Stein-Schlange

  • vonDieter Graulich
    schließen

Ulrichstein-Rebgeshain(au). "Eine Schlange auf dem Spielplatz". Diese Nachricht hatte sich dieser Tage rasend schnell im Ort verbreitet. Doch es wurde kurz danach Entwarnung gegeben, die "Schlange" entpuppte sich als ungefährlich, da sie aus bemalten Steinen war. Marion Möller hatte die Idee aus einem anderen Ort mitgebracht. Ortsvorsteher Gerhard Rausch war von der Idee angetan. Auf einem Stamm, der als Sitzgelegenheit diente, wurden dann ein paar Bretter angebracht, auf denen die Stein-Schlange nun wachsen kann. Auf den Steinen finden sich kleine Sprüche. Auf einem Hinweisschild wird gebeten, die Steine nicht mitzunehmen, sondern neue hinzuzufügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare