Senioren lauschen gebannt

  • schließen

Sehr nachdenkliche Gesichter gab es jetzt beim Seniorennachmittag der Ulrichsteiner und Lautertaler Senioren im Innovationszentrum. Anna Magdalena Wecker aus Ulrichstein-Langwasser trug "Leben in der Hölle auf Erden" vor, ihr ausgezeichneter Beitrag zum 15. Jugendliteraturpreis der OVAG. Die 16-jährige Schülerin schilderte sehr eindrucksvoll den dreimonatigen Zwangsaufenthalt eines jungen Mädchens im DDR-Jugendwerkhof Torgau. Viele der Zuhörer fragten sich, wie man so einen Bericht verfassen kann, ohne das Geschehen selbst erlebt zu haben.

Sehr nachdenkliche Gesichter gab es jetzt beim Seniorennachmittag der Ulrichsteiner und Lautertaler Senioren im Innovationszentrum. Anna Magdalena Wecker aus Ulrichstein-Langwasser trug "Leben in der Hölle auf Erden" vor, ihr ausgezeichneter Beitrag zum 15. Jugendliteraturpreis der OVAG. Die 16-jährige Schülerin schilderte sehr eindrucksvoll den dreimonatigen Zwangsaufenthalt eines jungen Mädchens im DDR-Jugendwerkhof Torgau. Viele der Zuhörer fragten sich, wie man so einen Bericht verfassen kann, ohne das Geschehen selbst erlebt zu haben.

Des Rätsels Lösung: Im Rahmen einer Projektwoche der Vogelsbergschule Schotten hatte eine Exkursion nach Torgau stattgefunden. Dort hatte Anna Magdalena Wecker nicht nur Gelegenheit zur Besichtigung des Jugendwerkhofes, sondern auch zu Gesprächen mit Bürgern und Betroffenen. Bürgermeister Edwin Schneider dankte der Autorin für den Beitrag, der die Brutalität des DDR-Regimes deutlich mache. Die beiden mehrtägigen Seniorenfahrten nach Leiwen (Mosel) und in die Wachau standen dann im Mittelpunkt des gemeinsamen Seniorennachmittages. So zeigte Schneider in einem über einstündigen Film einen Rückblick über die Vorjahresfahrt nach Leiwen (Mosel). Beim Kaffeetrinken hatten die Senioren ausreichend Zeit, um Neuigkeiten auszutauschen.

Den Abschluss des Nachmittags bildete dann eine Vorschau auf die fünftägige Seniorenfahrt der beiden Gemeinden vom 26. bis 30. August in die Wachau, der unter dem Motto "Mohn, Marille, Wein – Genuss-Sommer in der Wachau" steht. Auf dem Programm stehen unter anderem Ausflüge ins Waldviertel, in die Wachau und ins Kamptal, sowie ein Heurigenabend. Für den 24. April plant Lautertals Bürgermeister Dieter Schäfer eine Fahrt nach Haibach in die Adlerwerke und nach Miltenberg mit Schiffsfahrt auf dem Main und am 29. Mai fahren die Senioren von Ulrichstein nach Hanau und Seligenstadt. Das Programm wird noch ausgearbeitet. Gerne können auch die Lautertaler Senioren bei Interesse mitfahren. Am 26. Juni soll es eine Fahrt der Senioren geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare