Museum im Vorwerk sagt alle Veranstaltungen ab

  • vonDieter Graulich
    schließen

Ulrichstein(au). Das Museum im Vorwerk teilt mit, dass aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen strengen hygienischen Auflagen alle für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen abgesagt werden müssen.

Als bisher einzige Veranstaltungen hatten der Spinnstubennachmittag Mitte Februar und Anfang März die Lesung mit Dietrich Faber stattgefunden. Schon der wenige Tage später stattfindende Mundartstammtisch musste ausfallen. Wegen der Corona-Pandemie fielen dann der traditionelle Ostereiermarkt, der internationale Museumstag sowie der eigentlich neu geplante regionale Bauernmarkt am 6. Juni aus. Auch diese Veranstaltung am 31. Oktober ist jetzt gestrichen. Außerdem gibt es keine Beteiligung an den Ulrichsteiner Ferienspielen, bei denen das Thema Bienen behandelt werden sollte.

"Aus" heißt es auch für den Herbstmarkt am 27. September, die Irisch/Schottische Folknacht am 24. Oktober und den Tag der Jagd am 1. November sowie den für den ersten Advent geplanten "Tag für die Kinder" und den Spinnstubennachmittag mit Adventskaffee am 6. Dezember. Für die Ausstellung "Invasive Arten", die etwa von Oktober bis Dezember stattfinden sollte, braucht nun kein Termin gesucht zu werden. Wie Susanne Dützer vom Museums-Team mitteilt, sind derzeit nur Führungen zu den Öffnungszeiten mit maximal fünf Personen beziehungsweise nur einfache Besuche möglich. Als erfreulich bezeichnete sie, dass dank einer größeren privaten Spende nun fast 150 Kunstbücher und Kataloge mit Themen von historisch bis zur Moderne sowie mit Kunst in der Werbung neu in der Bibliothek zu finden sind. Darunter sind auch seltene Bücher von unbekannten Künstlern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare