Monika Rühl wurde neue Stadtmeisterin im Schießen

Ulrichstein-Helöpershain (eik). Ehrungen für die Stadtmeiosterschaften der Schützen. In der Schützenklase lag Jürgen Leinsberger vorne, die Krone des Stadtmeisters errang Monika Rühl vom SV Feldkrücken.

Ulrichstein-Helpershain (eik). Trotz Sonnenschein und warmen Temperaturen traf man sich Sonntagnachmittag im Dorfgemeinschaftshaus in Helpershain zu den Ehrungen der Stadtmeisterschaften der Großgemeinde Ulrichstein. Bürgermeister Edwin Schneider freute sich, die Grüße des Magistrats übermitteln zu dürfen und überreichte gemeinsam mit Abteilungsleiter Manuel Leidorf die Pokale in den verschiedenen Klassen. Die Stadtmeisterschaften finden immer zwischen den vier Mannschaften des TV Helpershain, der in diesem Jahr die Meisterschaften austrug, SV Rebgeshain, SV Wohnfeld und SV Feldkrücken statt.

In den Einzelwertungen aus der Schülerklasse konnte nur Rebgeshain eine Schülermannschaft vermelden. Roy Herbaum holte sich mit 134 Ringen den dritten, Nico Frank, mit 137 Ringen, den zweiten und Noel Müller den dritten Platz mit 152 Ringen. In der Mannschaftswertung erreichten sie 423 Ringe. In der Altersklasse mit insgesamt 14 Teilnehmern konnte Michael Hansel (TV Helpershain, 189 Ringe) den dritten Platz, Hans Ehlert (SV Rebgeshain, 190 Ringe) den zweiten Platz und Hans Viebeck (SV Wohnfeld, 196 Ringe) den ersten Platz erlangen. In der Mannschaftswertung kam der TV Helpershain mit 554 Ringen auf den zweiten und der SV Rebgeshain mit 562 Ringen auf den ersten Platz.

In der Damenklasse war erneut nur Rebgeshain vertreten. Daniela Gerbig holte sich mit 183 Ringen den dritten, Carmen Rausch-Orth mit 188 Ringen den zweiten und Carolin Rausch mit 191 Ringen den ersten Platz. Als Mannschaft erreichten sie 562 Ringe in der Gesamtwertung.

Bei der Schützenklasse, die insgesamt mit 19 Teilnehmern bestückt war, wurde Stephan Göbel (TV Helpershain, 187 Ringe) dritter, Monika Rühl (SV Feldkrücken, 192 Ringe) zweiter und Jürgen Leinsberger (SV Rebgeshain, 193 Ringe) erster Sieger. In der Mannschaftswertung gelangte der SV Rebgeshain mit 709 Ringen auf den dritten Platz, der TV Helpershain auf den zweiten Platz, mit insgesamt 714 Ringen, und der erste Platz ging an den SV Feldkrücken mit 742 Ringen.

Des Weiteren wurde in der Pistolenklasse Michael Hansel (TV Helpershain, 156 Ringe) Dritter, Hendrik Ziegenhain (SV Rebgeshain, 163 Ringe) Zweiter und Timo Kaiser (SV Feldkrücken, 164 Ringe) Erster.

Um den H.-K. Möller-Gedächtnispokal spielten insgesamt zehn Teilnehmer. Hierbei schaffte es Alwin Schereer vom SV Rebgeshain mit einem 20,0 Teiler, den Pokal für sich zu gewinnen. Die Krone des Stadtmeisters ging diesmal an Monika Rühl vom SV Feldkrücken. Sie startete aus der ersten Runde mit 192 Ringen und gelangte nach zehn Finalschüssen zu einem Ergebnis von 286,5 Ringen. Mit diesem sehr guten Resultat schaffte sie es, sich gegen ihre sechs Mitstreiter durchzusetzen und den Pokal für sich auszuspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare