Die "wilde Frau" (Mitte) und zwei Mantas von Hans-Jürgen Schnabel, ein kleiner Teil aus seiner Oldtimer-Sammlung. FOTOS: SF
+
Die "wilde Frau" (Mitte) und zwei Mantas von Hans-Jürgen Schnabel, ein kleiner Teil aus seiner Oldtimer-Sammlung. FOTOS: SF

Dörfer

Mantas, Schlager, wilde Frauen im "dollen Dorf" Wohnfeld

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Am Abend von Weiberfasching fiel das Los in der Sendung "Dolles Dorf" des Hessen-Fernsehens auf Wohnfeld.

Sogleich nahm das Team Kontakt mit den Dorfbewohnern auf und so reisten Kameramann Marcus Bär, Tontechniker Dejan Kucan, Lichttechniker Thomas Quetsch und Autorin Nora Enns in den Vogelsberg.

Dort wurden sie im Dorfgemeinschaftshaus empfangen und man schmiedete bereits Pläne für den nächsten Tag. Hat auch der Ort keine 300 Einwohner - viele waren mobilisiert und freuten sich. Man war sich schnell einig über das Programm am Freitag.

Zunächst wurde aber die "Wilde Frau" aus ihrem Haus in den Ort gelockt. Das "Wildfrauenhaus" ist eine Felsformation und dort lebt nur noch eine Frau, gespielt von Hans Viebeck, der seine Habseligkeiten immer dabei hat. Über Nacht wurde auch ein großes Schild mit der Aufschrift "Dolles Dorf" gefertigt.

"Radio Traummelodie" von Familie Wagner hat Wohnfeld über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt gemacht. Sohn Michael, mittlerweile 13 Jahre alt, hatte schon in ganz Deutschland Auftritte. Gerne sang er nun am alten Dorfbrunnen. An die einzelnen Drehorte kamen immer wieder viele Wohnfelder, um zuzuschauen.

Hans-Jürgen Schnabel ist bekannt durch eine Sammlung von Oldtimern, darunter der berühmte Opel Manta. Aber auch die Zündapp-Motorräder begeisterten. Technikfans spürten das Besondere auf dem Hof Schnabel und es gab auch Probefahrten.

Ronja Zack mit ihrem gelehrigen Pferd und der Pferdehof Karger setzten sich ebenfalls in Szene. An ihrer lauten Musik erkennt man die Wohnfelder bei Faschingsumzügen. Die Jugend hatte noch schnell ihren Motivwagen fertiggestellt. Aber auch die alte Handspritze der Feuerwehr kam zur Freude des HR-Teams zum Einsatz. Stolz sind die Wohnfelder auf die Tanzgruppe des TSV, die Stylez, die Hip-Hop tanzen. Mit vor Ort war auch Bürgermeiste Edwin Schneider, der sich sehr freute. Es gab noch ein tolles Abschlussbild mit allen Beteiligten des Tages "Dolles Dorf Wohnfeld".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare