Jürgen Leinberger, Bianca Wolf und Herbert Eifert geehrt

Ulrichstein-Rebgeshain (au). Ehrungen standen jetzt im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins im Dorfgemeinschaftshaus. So wurden die Vereinsmeister ausgezeichnet.

Vorsitzender Gerhard Rausch bilanzierte den Veranstaltungsbereich, so habe eine Abordnung im Vorjahr am Haxenessen beim Schützenverein Feldkrücken teilgenommen habe. Dank sagte er den Spendern der 150 Sachpreise beim Christbaumschießen. Man nahm an der Verabschiedungsfeier von Bürgermeister Erwin Horst und dem Weihnachtsessen teil. Die Faschingsveranstaltung der Vereine schloss sich in 2012 an. An den Königsfeiern in Lanzenhain und Feldkrücken sowie an dem Kreisschützenfest in Meiches nahmen Abordnungen teil. Als "wiederum eine gelungene Veranstaltung" bezeichnete er das 9. Open-Air-Sommerfest des Schützenverein vor dem Dorfgemeinschaftshaus.

Der Vorsitzende informierte auch über die Aktivitäten der Altersschützen in der Klasse Luftgewehr aufgelegt. Gute Ergebnise verzeichnete Schießwart Jürgen Leinberger bei den Stadtmeisterschaften 2012. Die Mannschaften der Damen- und der Altersklasse wurden jeweils Stadtmeister. In der Schützenklasse wurde Platz 3 belegt. Bei der Einzelwertung gab es folgende Ergebnisse: Schützenklasse: 1. Jürgen Leinberger; Damenklasse: 1. Carolin Rausch, 2. Carmen Rausch-Orth, 3. Daniela Gerbig; Alters- und Seniorenklasse: 2. Hans Ehlert; Pistolenklasse: 2.

Herik Ziegenhain. Beim Finalschießen der sieben besten Schützen rangierte Carmen Rausch-Orth auf Platz 4, Henrik Ziegenhain auf Platz 5 und Daniela Gerbig auf Platz 7. Den Hanskurt Möller Gedächtnispokals auf Blatt’l sicherte sich Jürgen Leinberger, gefolgt von Alwin Scheerer und Jürgen Leinberger.

An den Rundenwettkämpfen nahmen drei Mannschaften teil und belegten die Plätze 6, und zweimal Platz 3 in der Kreisliga, Grundliga A2 und Grundliga B4. Teilgenommen wurde auch dem ABC-Pokalschießen in Lanzenhain, Herbstein und Lauterbach. Im Anschluss wurden die Vereinsmeister ausgezeichnet. Bei den Schützen war dies Jürgen Leinberger, Damen: Bianca Wolf und Altersklasse: Herbert Eifert.

Scharfe Kritik gab es im Anschluss nach dem Kassenbericht über die sehr hohen Beiträge an den Hessischen Schützenverband sowie den Hessischen Landessportbund. So seien über 1000 Euro an die beiden Verbände gezahlt worden. Der verbleibende Mitgliederbeitrag decke nicht mehr die laufenden Vereinskosten. Da müsse nach Lösungen gesucht werden.

Lob für die Leistungen des Schützenvereines gab es vom Kreisschützenmeister Erwin Stock, der für den Jugendbereich im Schützenkreis Lauterbach noch ein Vorstandsmitglied suchte. Stadtrat Norman Möller dankte den Schützen für ihre Leistungen und wünschte weiterhin viel Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare