U_B_Vorstellung_Konfis_2_4c
+
In Bobenhausen sind jetzt die neuen Konfirmanden vorgestellt worden.

Gottesdienst mit Wunschgetränken

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Ulrichstein-Bobenhausen (sf). Am Pfingstmontag wurden in Bobenhausen die neuen Konfirmanden vorgestellt. Es sind aus Bobenhausen Leonie Krause und Tabea Müller, aus Kölzenhain Marlon Heßler und Luca Stein sowie aus Ober-Seibertenrod Constantin Volp. In Wohnfeld und Höckersdorf gibt es in diesem Jahrgang keine Konfirmanden.

Organist Philipp Langstroff begrüßte mit einem fröhlichen Orgelkonzert und dem Lied »Oh Happy Day« in verschiedenen Variationen die Teilnehmer. Die Atmosphäre war sehr fröhlich und passend zu Pfingsten. Pfarrer Dr. Detlef Metz stellte dann die »Neuen« vor. Dabei ging es unter anderem um ihre Lieblingsgetränke wie Sprite, Apfelschorle und Wasser. Auch ihre Hobbys waren vielfältig, von Hip-Hop-Tanzen, Fußballspielen, Fahrradfahren über Kickboxen bis zur Feuerwehr war alles dabei. Bei den fröhlichen Liedern, die nur von der Orgel und ohne Gesang erklangen, freute sich der kleine Luke als Besucher besonders. Der kleine zweijährige Bub bewegte sich im Rhythmus der Lieder und freute sich sichtlich.

Klimawandel deutlich zu merken

In der Predigt ging es um das Wasser des Lebens. Mit dem Klimawandel machen sich auch die mageren Ressourcen beim Wasser bemerkbar, konstatierte der Pfarrer, und so sei die Kostbarkeit des »Wassers« auch aktuell zu spüren und zu erleben.

Aber für ein erfülltes Leben brauche man auch das lebendige Wasser Gottes, hieß es. Die neuen Konfirmanden erhielten auch noch Geschenke. Sie bekamen einen Becher und dazu noch das jeweilige Lieblingsgetränk überreicht. Mit dem Lied »Unser Leben sei ein Fest« und einem ansprechenden Orgelnachspiel endete dann dieser Vorstellungsgottesdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare