U_Ehrenamt_Bachgelaender__4c
+
Eine hohe Bürgerbeteiligung gibt es beim Sanieren und Anstrich des Bachgeländers.

Gemeinsam kann man es schaffen

  • vonDieter Graulich
    schließen

Ulrichstein-Kölzenhain (au). »Ortsbeirat ist Ehrenamt.« Unter diesem Motto wird im kleinsten Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain Werbung für die am Sonntag stattfindende Kommunalwahl gemacht. Nachdem es von 2011 bis 2016 keinen Ortsbeirat gab, wird jetzt Bilanz gezogen in Sachen ehrenamtliche Arbeit des derzeitig noch amtierenden Ortsbeirates.

So wurde der behindertengerechte Zugang zum Dorfgemeinschaftshaus durch die Anschaffung einer mobilen Rampe gesichert und der Jugendraum renoviert. Dabei erfolgte auch die Überdachung des Treppenaufgangs einschließlich der Erneuerung der Eingangstür.

Kellerraum jetzt für Sitzungen

Im Vorjahr erfolgte die Erweiterung des Jugendraumes und Schaffung eines zweiten Fluchtweges. Mit dem Wanddurchbruch im Kellerraum konnte die ordnungsgemäße Nutzung des Jugendraumes gewährleistet werden. Der seither leer stehende Kellerraum des Anbaues am Dorfgemeinschaftshaus kann jetzt mitgenutzt werden, wie beispielsweise für Sitzungen des Ortsbeirates.

Im vergangenen Jahr wurde auch der Treppenaufgang zur Küche im Dorfgemeinschaftshaus fertiggestellt. Dabei handelte es sich um Restarbeiten, die nach dem Anbau am Dorfgemeinschaftshaus im Jahr 2012 noch nicht erledigt worden waren. Neu hergestellt wurde zudem die Zaunanlage am Dorfgemeinschaftshaus vor drei Jahren.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des Ortsbeirates war der Friedhof. Baumfällungen standen an und die Rekultivierung einer Brachfläche 2017 unterhalb des Friedhofes. Außerdem wurde die Fried- hofsumzäunung erneuert sowie die teils abgestorbene dreireihige Hecke in den Jahren 2018 und 2019 entfernt. Zur Neuanpflanzung gab es einen Arbeitseinsatz mit großer Beteiligung der Dorfbevölkerung. Eine sehr hohe Resonanz hatte auch der Aufruf des Ortsbeirates zur Mithilfe bei den Renovier- und Anstricharbeiten am Bachgeländer im Vorjahr. Das Geländer war nach über 25 Jahren ohne neuen Anstrich sehr unansehnlich und wurde mit vielfacher Unterstützung durch die Bevölkerung instand gesetzt.

Ortsvorsteher Volker Repp wies in einem Gespräch mit dieser Zeitung darauf hin, dass in den letzten zwei Jahren zwei Maßnahmen, die Spielgeräte des Spielplatzes und die Erweiterung des Jugendraums, vom Land unterstützt wurden.

Dankbar für Hilfe von Stadt und Land

Der Ortsbeirat Kölzenhain sehe die Förderung dieser kleinen Projekte sehr positiv. Ohne die Unterstützung der Stadt Ulrichstein und die zur Verfügung stehenden Mittel des Landes wären diese Projekte nicht durchführbar gewesen. Mit dem Programm »Land hat Zukunft« werde somit ein wesentlicher Teil zur Umsetzung kleinerer Projekte im ländlichen Raum geleistet.

Der Ortsbeirat habe in den vergangenen Jahren einen wesentlichen Anteil an dem Erhalt und der Erneuerung der Infrastruktur gehabt, sind sich seine Mitglieder sicher. Zur Fortführung der Ehrenamtsarbeit konnten mit Jürgen Berges, Hans Jörg Leinen, Torsten Keller, Edgar Nickel und Volker Repp wieder fünf Kandidaten für die Aufstellung der Bürgerliste gewonnen werden. Ortsvorsteher Repp bat um eine hohe Wahlbeteiligung und damit eine Unterstützung des Ehrenamtes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare