Fleißige Landfrauen

  • schließen

Vor vier Jahren wurde bei den Vorstandswahlen der Landfrauen keine Vorsitzende gefunden und ein Teamvorstand ins Leben gerufen. Diese Änderung hat sich bewährt, alle sieben Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus wiedergewählt: Teamleiterin Ulrike Dechert, Schriftführerin Karin Rausch, deren Stellvertreterin Petra Hansel, Rechnerin Susanne Ziegenhain und als Beisitzerinnen Marion Möller, Gabriele Hansel und Renate Schaaf. Ursula Pöhlig, Geschäftsführerin des Bezirkslandfrauenvereins Lauterbach, gratulierte. Zu Beginn hatte Ulrike Dechert die Arbeit des Teamvorstandes erläutert. Es sind alle Mitglieder gleichberechtigt und jeder kann Wünsche oder Vorschläge einbringen. Der Teamvorstand sei eine gute Sache.

Vor vier Jahren wurde bei den Vorstandswahlen der Landfrauen keine Vorsitzende gefunden und ein Teamvorstand ins Leben gerufen. Diese Änderung hat sich bewährt, alle sieben Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus wiedergewählt: Teamleiterin Ulrike Dechert, Schriftführerin Karin Rausch, deren Stellvertreterin Petra Hansel, Rechnerin Susanne Ziegenhain und als Beisitzerinnen Marion Möller, Gabriele Hansel und Renate Schaaf. Ursula Pöhlig, Geschäftsführerin des Bezirkslandfrauenvereins Lauterbach, gratulierte. Zu Beginn hatte Ulrike Dechert die Arbeit des Teamvorstandes erläutert. Es sind alle Mitglieder gleichberechtigt und jeder kann Wünsche oder Vorschläge einbringen. Der Teamvorstand sei eine gute Sache.

Sie ging im Anschluss auf die Höhepunkte der Vereinsarbeit in 2017 ein. So sei man bei den beiden Faschingsveranstaltungen aktiv gewesen und der Seniorennachmittag für die Großgemeinde sowie das traditionelle Heringsessen wurden ausgerichtet.

Anfang April seien auf dem Friedhof die Äste von den Baumfällarbeiten beseitigt, der Rasen abgerecht, das Pflaster auf den Wegen und der Parkplatz von Moos und Gras gesäubert worden.

Die Pflege des Friedhofes habe dann noch mehrmals auf dem Programm der Landfrauen gestanden. "Bunt, frisch und fruchtig – Beeren und andere süße Früchtchen" lautete das Motto eines Kochabends. Ein schöner Nachmittag sei auch die Besichtigung der Vulkanbäckerei Haas in Schotten gewesen. Kochen und Basteln stand bei den Ferienspielen auf dem Programm. Der Verkauf von Kaffee und Kuchen beim Herbstmarkt, ein Kinoabend in Lauterbach und ein gemeinsames Frühstück hatten das Programm abgerundet.

Schriftführerin Karin Rausch vervollständigte das Programm und verwies auf 38 Termine, die von 285 Landfrauen besucht wurden. Ihr Fazit: "Wir sind 45 tatkräftige Landfrauen, die ganz schön fleißig waren."

Auch für dieses Jahr stehen bereits zahlreich Termine fest, wie zum Beispiel die Ausrichtung oder Mitwirkung bei den Ferienspielen, am Herbstmarkt, eine Backvorführung und ein weiterer Vortrag der Ernährungsfachfrau.

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurde in Abwesenheit Rosel Eifert geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare