Über gutes und schlechtes Licht

  • VonRedaktion
    schließen

Alsfeld (pm). »Zukunftsgerechte Energie für Alle: Wissen - Wollen - Wege finden« ist das Motto der Veranstaltungsreihe, in deren Rahmen eine Veranstaltung am kommenden Samstag, dem 9. Oktober, von 18.30 bis 20.30 Uhr in Alsfeld stattfindet.

»Mehr Licht«, sollen im Jahr 1832 die letzten Worte von Johann Wolfgang von Goethe gewesen sein. 50 Jahre später gab es die erste elektrische Straßenbeleuchtung. Heute ist Lichtverschmutzung ein vieldiskutiertes Thema. Moderne und energieeffiziente Leuchtmittel beleuchten immer mehr Lebensbereiche - auch im Privaten. Doch zu viel Licht stört nachtaktive Lebewesen, raubt den Schlaf und kann der Gesundheit schaden. Insekten werden aus ihren natürlichen Lebensräumen gelockt und sterben - früher durch die Hitze der Lampen - heute an Erschöpfung.

Bei einem Spaziergang durch Alsfeld werden gute und schlechte Beleuchtung Thema sein, helle und dunkle Stellen besucht und das Gespräch über die positiven und negativen Seiten der künstlichen Beleuchtung gesucht. Für weitere Fragen und Anmeldungen ist die Volkshochschule unter der 06631/792-7820 oder www.vhs-vogelsberg.de erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare