Tour ohne Führerschein endet an Kirchenmauer

  • VonRedaktion
    schließen

Schotten (pm). Bereits am Samstagabend, dem 23. November, unternahmen drei Jugendliche aus Schotten zwischen 20 und 21 Uhr eine Spritztour mit dem Auto der Eltern einer Beteiligten, die zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause waren. Die 13-jährige Tochter des Hauses nahm den Schlüssel und wollte zusammen mit einer 16- und einem 17-jährigen Bekannten eine Spazierfahrt machen. Weil sie den Wagen nicht starten konnte, setzte sich ihr Bekannter ans Steuer und fuhr mit den beiden Mädchen los. Die Fahrt endete rückwärts an einer Mauer der katholischen Kirche in der Schottener Lohgasse. Dort ließen sie das Fahrzeug stehen und flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Dies wurde von einem Zeugen beobachtet. Die Fahrteilnehmer konnten durch eine Streife der Polizeistation Lauterbach ermittelt werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Das beschädigte Fahrzeug wurde sichergestellt.

Der jugendliche Fahrer muss sich nun wegen missbräuchlicher Benutzung eines Kraftfahrzeugs sowie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare