Bei einem Unfall nahe Mücke ist am Montagmorgen (12.04.2021) ein Mensch getötet und ein weiterer schwerverletzt worden.
+
Bei einem Unfall nahe Mücke ist am Montagmorgen (12.04.2021) ein Mensch getötet und ein weiterer schwerverletzt worden.

Vogelsbergkreis

Tödlicher Unfall: Frau stirbt bei Mücke – Hubschrauber transportiert Schwerverletzten ab

  • Florian Dörr
    vonFlorian Dörr
    schließen

Schrecklicher Unfall am frühen Montagmorgen (12.04.2021) im Vogelsbergkreis: Bei Mücke kam ein Mensch ums Leben.

Update vom Montag, 12.04.2021, 11 Uhr: Bei der Person, die am Montagmorgen (12.04.2021) bei einem Unfall nahe Mücke-Atzenhain getötet wurde, handelt es sich um eine 56 Jahre alte Frau aus der Region, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Gegen 5.15 Uhr war ihr Auto an einer Kreuzung der L3072 mit einem entgegenkommenden Kleintransporter kollidiert. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar. Die Polizei kann bislang lediglich sagen, dass sich das Unglück während eines Abbiegevorgangs ereignete.

Durch den Zusammenstoß wurde die Frau in ihrem Auto eingeklemmt. Sie erlitt schwerste Verletzungen, denen sie noch an der Unfallstelle erlag. Ein Rettungshubschrauber brachte den Fahrer des Kleintransporters schwerverletzt ins Krankenhaus, nachdem die Feuerwehr diesen aus seinem Fahrzeug befreit hatte. Beim zweiten Unfallopfer handelt es sich jüngsten Informationen nach um einen 48 Jahre alten Mann aus Laubach.

Die Polizei hat einen Sachverständigen hinzugezogen, der den Unfallhergang rekonstruieren soll. Den Sachschaden schätzen die Beamten derzeit auf rund 20 000 Euro. Der Verkehr bei Mücke-Atzenhain läuft seit dem Vormittag wieder, noch sind aber Einsatzkräfte vor Ort.

Tödlicher Unfall: Mensch stirbt bei Mücke - Rettungshubschrauber im Einsatz

Erstmeldung vom Montag, 12.04.2021, 07.59 Uhr: Mücke - Einsatz für Polizei und Rettungskräfte am Montag (12.04.2021) bei Mücke-Atzenhain, auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Hintergrund ist ein Unfall zwischen zwei Fahrzeugen im Einmündungsbereich der L3072 und der K44.

Inzwischen ist klar: Bei dem Unfall, der sich gegen 5 Uhr am frühen Morgen ereignet hatte, kam eine Person ums Leben. Eine weitere ist schwer verletzt. Der genaue Unfallhergang sowie die Ursache der Kollision seien laut Sprecher derzeit noch unklar. Der Einsatz dauerte am Montagmorgen noch an. Weitere Informationen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare