+
Der neue Vorstand mit den verabschiedeten Aktiven. FOTO: SF

Tischtennisabteilung aufgelöst

  • schließen

Ulrichstein-Wohnfeld(sf). Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Mitglieder des TSV bei der Jahreshauptversammlung. Denn die Tischtennisabteilung musste mangels Interesse aufgelöst werden. Andererseits ist die Hip-Hop-Abteilung sehr aktiv und wird für viele Veranstaltungen gebucht. Positiv ist auch, dass die Vorstandswahlen wieder ein komplettes Leitungsteam zum Ergebnis hatten. Aktuell hat der TSV Wohnfeld 69 Mitglieder.

Zum Jahresrückblick konnte der Vorsitzende Ralf-Peter Roth die Mitglieder, Vertreter der Ortsvereine, den langjährigen Vorsitzenden Wilfried Roth und das Magistratsmitglied Manfred Feineis begrüßen. Mit viel Wehmut verkündete der Vorsitzende, dass die Tischtennisabteilung leider abgemeldet werden musste. Es fehle der Nachwuchs, und ihm blute dabei das Herz, sagte der Vorsitzende. Das Equipment der Tischtennisabteilung werde jedoch behalten, denn die Hoffnung sterbe ja zuletzt. Es wurde Verena Seiß gedankt, denn sie war die Abteilungsleiterin der Tischtennisabteilung.

Angeschafft wurde für die aktive Hip-Hop- Abteilung eine neue Musik-Box. Die Tänzer sind sehr oft gebucht und trainieren das ganze Jahr über, so berichtete die Trainerin Steffi Schwab. Gerne präsentieren sie auch den TSV nach außen, und sie haben Auftritt im Vogelsbergkreis und bis kurz vor Gießen. Die Aktion der Rewe-Gewinnscheine war sehr erfolgreich, denn der Verein konnte ein Tablett und ein Waffeleisen gewinnen. Das Tablett wurde an die Hip-Hop-Abteilung gegeben, und das Waffeleisen findet im Dorfgemeinschaftshaus für die Allgemeinheit Verwendung.

Ein weiteres Aushängeschild für Wohnfeld sind die Veranstaltungen des TSV. Zum einen ist es die Grillfeier am 1. Mai an der Grillhütte. Mit Livemusik, tollen Gästen und Zauberern wurde wieder ein gut besuchtes Fest gefeiert. Auch das Backhausfest war an beiden Tagen ein Erfolg, und alle Speisen wurden verkauft. Leider kam dabei auch das Backhaus zu schaden, denn es wurde überhitzt, und so kokelte ein Balken an. Das Holz musste abgelöscht werden. Man setzt alle Hebel in Bewegung, das Backhaus wieder instandzusetzten, denn es wird für das Dorfleben gebraucht.

Veranstaltungen bringen Geld

Ein absolutes Highlight ist das Oktoberfest mit vielen Gaststars. Diese Veranstaltungen spülen auch Geld in die Kasse des Vereines. Erstmals gab es einen Winterzauber, der ebenfalls als Erfolg verbuchten werden konnte. Vorsitzender Roth dankte auch allen Organisatoren und Übungsleitern sowie Helfern für ihr Engagement bei den Veranstaltungen. Ohne deren Hilfe sei kein Fest oder keine Veranstaltung zu stemmen. Vor allem ging ein Dank an den Jugendclub, der bei allen Veranstaltungen mitwirkt.

An der Grillhütte sollen gemeinsam mit anderen Vereinen Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Johannes Edelmann zieht sich nach fünf Jahren aus zeitlichen Gründen als Rechner zurück. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Ralf-Peter Roth, Stellvertreter Arno Wagner, neue Rechnerin Steffi Schwab, Schriftführerin Janina Schwab und neue Hip-Hop-Leiterin Jessica Müller. Beisitzer ist Christian Schwab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare