Tipps zur Existenzgründung

  • schließen

Alsfeld(pm). Im Rahmen der Kooperation mit dem Gründungsnetzwerk Alsfeld bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) ihre erfolgreiche Seminarreihe "Basiswissen Existenzgründung" in diesem Jahr auch in Alsfeld an. Bürgermeister Stephan Paule und Vitalis Kifel von der IHK Gießen-Friedberg, sowie Wirtschaftsförderer Uwe Eifert als Initiator des Gründungsnetzwerkes und Holger Feick, Gründungsmitglied des Netzwerkes und Referent der IHK, stellten jüngst die Seminarreihe im Alsfelder Rathaus vor.

Eine Existenzgründung ist oftmals mit hohen Risiken verbunden. Statistisch gesehen scheitern viele bereits in den ersten drei Jahren. Umso mehr empfiehlt es sich die Gründung gut vorzubereiten, damit die Start- und Anlaufphase erfolgreich wird.

In der modularen Seminarreihe der IHK Gießen-Friedberg "Basiswissen Existenzgründung" werden durch praxiserfahrene Referenten die wichtigsten Informationen zum Start in die unternehmerische Selbstständigkeit vermittelt.

Die Themen der Seminarreihe reichen von der Erstellung von Businessplänen, Steuern und Buchführung, Marketing und Vertrieb, Finanzierung und Förderprogrammen bis hin zur sozialen Absicherung.

Die Seminarreihe "Basiswissen kompakt" in Alsfeld findet vom 17. bis zum 19. März jeweils von 18 bis 21 Uhr statt.

Weitere Informationen zu Seminarinhalten, Terminen und Anmeldung gibt es unter www.ihkgifb.de/basiswissen oder bei Regina Böning-Wolf, IHK Gießen-Friedberg, unter der Telefonnummer 0 60 31/6 09-25 60, oder auch der E-Mail-Adresse boening-wolf@giessen-friedberg.ihk.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare