Telekom versorgt Ohmes mit Breitband

  • vonRedaktion
    schließen

Antrifftal(pm). Bis auf Ohmes ist Antrifttal mit Breitband versorgt. Nun ist auch für Ohmes endlich alles klar. "Die Telekom hat sich die im Dezember frei gewordenen Kabelverzweiger gesichert und wirbt bereits aktiv mit dem schnellen Internet in Ohmes", freut sich Antrifttals Bürgermeister Dietmar Krist. Damit sei die monatelange Unsicherheit beendet und eine klare Perspektive für die Breitband-infrastrukturgesellschaft (BIGO) und die Telekom in Ohmes eröffnet. Immer wieder habe er auf eine einheitliche Lösung für Antrifttal gedrängt, zuletzt beim Gespräch mit der BIGO, den Unternehmen und Vertretern des hessischen Digitalministeriums. Jetzt hätten BIGO und Telekom endlich die lange erhoffte Freigabe von der Bundesnetzagentur bekommen. "In Kürze werden wir endlich eine Komplettlösung für ganz Antrifttal haben", so Krist. Derzeit liefen Ausbauarbeiten in Ruhlkirchen, um die dort bereits bestehende Glasfaserverbindung zu optimieren. Er sei zuversichtlich, dass nun für Ohmes im Laufe des Jahres der erhoffte Ausbau beginnen könne.

Auch die Verbesserung des Mobilfunkempfangs schreite weiter voran. Der auf dem Dorfgemeinschaftshaus in Bernsburg geplante HandyMast werde noch im Laufe dieses Jahres errichtet. Eine Begehung zur Realisierung des Baus hat vor wenigen Tagen stattgefunden, informiert Krist. Zwei weitere Masten in Ruhlkirchen und bei Ohmes sind in der Planung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare