Tanklöschfahrzeuge und Einsatzleitwagen

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis (pm). Die Landesregierung misst dem Brand- und Katastrophenschutz eine herausragende Bedeutung für den Schutz der Bürger in Hessen bei. Deshalb investiert das Land auch weiterhin mit Nachdruck in die Ausstattung der hessischen Feuerwehren. In den vergangenen Tagen erhielten 38 Städte und Gemeinden von Innenminister Peter Beuth unterzeichnete Förderbescheide in der Gesamthöhe von fast 2,1 Millionen Euro.

Für Vogelsberger Kommunen gab es Förderungen wie folgt: Gemeinde Mücke: 90 000 Euro für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 für die Freiwillige Feuerwehr Nieder-Ohmen, 28 000 Euro für die Beschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1 für die Freiwillige Feuerwehr Nieder-Ohmen. Stadt Alsfeld: 32 000 Euro für die Beschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1 für die Freiwillige Feuerwehr Alsfeld. Gemeinde Lautertal: 28 000 Euro für die Beschaffung eines Einsatzleitwagens ELW 1 für die Freiwillige Feuerwehr Hörgenau. »Die mehr als 71 000 ehrenamtlichen Einsatzkräfte sind dabei das Rückgrat der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr. Ohne die Ehrenamtlichen wäre ein flächendeckender, schlagkräftiger und schneller Schutz der Bevölkerung nicht möglich. Deshalb sind wir auch in Zukunft weiterhin bestrebt, unsere Brand- und Katastrophenschützer in Sachen Infrastruktur, Ausbildung und Umfeld zu stärken, so Innenminister Peter Beuth.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare