M_Senioren_Frankfurt_Gru_4c
+
Die Gruppe der Mücker Ausflügler am Mainufer.

Tagesfahrt der Senioren

  • VonRedaktion
    schließen

Mücke (pm). Darauf hatten alle älteren Leute seit langem gewartet: nach Monaten der Pandemie, der Isolation und des weitgehenden gesellschaftlichen Stillstandes hat die Gemeinde Mücke wieder eine Seniorenfahrt angeboten. Und die zahlreichen Anmeldungen der Mücker Senioren haben gezeigt, dass diese Fahrt jetzt zum richtigen Zeitpunkt gekommen ist.

Rund 90 Teilnehmer fanden sich zu einem Ausflug in die Mainmetropole nach Frankfurt. Nach einem klassischen Mittagessen am Main mit der regionaltypischen Frankfurter »Grünen Soße« ging es bei schönen Spätsommerwetter auf ein Fahrgastschiff mit Mainfahrt bei Kaffee und Kuchen.

Die Organisation der Veranstaltung lag in den Händen der Mücker Pfarrer sowie der Gemeinde und ging in dieser Form einer Tagesfahrt zurück auf eine Idee der Fraktion »Mücker Bürger«. Begleitet wurde diese Fahrt daher auch sowohl von »geistlichen« als auch »weltlichen« Vertretern aus Mücke.

Pfarrer und Ärztin dabei

Neben dem Bürgermeister der Gemeinde Mücke, Andreas Sommer, nahmen Kerstin Kiehl (Pfarrerin für Groß-Eichen und Ilsdorf), Verena Reeh (Pfarrerin für Flensungen und Merlau) und Nils Schellhaas (Pfarrer für Nieder-Ohmen, Bernsfeld, Wettsaasen und Atzenhain) teil. Die Ärztin Susanne Sommer übernahm die medizinische Betreuung. Von der Gruppierung »Mücker Bürger« nahm Jennifer Schomber teil. Aufgrund des schönen Erfolges dieser Fahrt und der großen Teilnehmerzahl beabsichtigt die Gemeinde Mücke, künftig häufiger Tagesfahrten für Mücker Senioren anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare