Sternsinger sammeln rund 3200 Euro ein

  • schließen

Die Rechte von Kindern in der Welt zu schützen gehört zu den Aufgaben des Kindermissionswerks "Die Sternsinger". Gemeinsam mit den Projektpartnern geschieht dies in zahlreichen Projekten in Afrika, Lateinamerika, Asien und Osteuropa. Mit ihren Spenden ermöglichen unter anderem die Sternsinger die Umsetzung dieser Projekte. 40 Kinder und 13 Begleiter haben sich in diesen Tagen in Ohmes, Seibelsdorf, Ruhlkirchen, Vockenrod und Wahlen auf den Weg gemacht.

Die Rechte von Kindern in der Welt zu schützen gehört zu den Aufgaben des Kindermissionswerks "Die Sternsinger". Gemeinsam mit den Projektpartnern geschieht dies in zahlreichen Projekten in Afrika, Lateinamerika, Asien und Osteuropa. Mit ihren Spenden ermöglichen unter anderem die Sternsinger die Umsetzung dieser Projekte. 40 Kinder und 13 Begleiter haben sich in diesen Tagen in Ohmes, Seibelsdorf, Ruhlkirchen, Vockenrod und Wahlen auf den Weg gemacht.

Pfarrer Zbigniew Wojcik dankte allen, die zur gelungenen Sternsingeraktion beigetragen haben und freut sich mit Diakon Reinhold Konle über das Engagement. Die Sternsinger sammelten in Ohmes 890 Euro, Seibelsdorf 393 Euro, Ruhlkirchen 1076 Euro, Vockenrod 650 Euro und in Wahlen 225 Euro.

Somit kann für die diesjährige Sternsingeraktion "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit" ein Betrag von 3234 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare