Szene aus dem alten Programm "Tatort Villa Bock". FOTO: SF
+
Szene aus dem alten Programm "Tatort Villa Bock". FOTO: SF

Stechmücken spielen erst 2021

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke-Flensungen(sf). Aufgrund der aktuellen Lage in der Corona-Krise verschiebt die Theatergruppe Stechmücken den diesjährigen Auftritt auf das nächste Jahr. Unter den derzeitigen Rahmenbedingungen kann weder das gewohnte entspannte Theatererlebnis in lockerer Atmosphäre geboten werden, noch können sinnvolle Proben stattfinden, teilt die Gruppe mit. Selbst die gewohnten vorbereitenden Leseproben der Aktiven im Frühjahr konnten dieses Jahr nicht stattfinden.

Die Laienschauspieler hoffen bis Ende 2021 auf eine Normalisierung der Lage. Interessierte können sich die folgenden voraussichtlichen Aufführungstermine im Dorfgemeinschaftshaus Flensungen bereits im Kalender notieren: 12., 13., 19. und 20. November 2021.

Für alle, die bis dahin nicht auf Theater verzichten wollen, empfehlen die Mitglieder der Stechmücken folgende Übung: "Holen Sie sich die Bühne nach Hause! Ein Raum, ein Akteur und ein Zuschauer sind alles, was für Theater notwendig ist. So beginnen alle Theaterproben auch für die ganz großen Stücke. Viele Mitbürger, die dieses Jahr monatelang mit ihrer Familie ungewohnt lange Zeit zu Hause verbracht haben, können diese einfachen Voraussetzungen für ›Theater dehäm‹ sicherlich bestätigen. Für einen kleinen Einstieg ins Schauspiel nehmen Sie sich eine einfache Alltagstätigkeit vor. Das kann Tisch decken, das Bad am Samstag, Schmierschelkuche backen oder Schoppen trinken sein. Ein Zuschauer reicht aus, mehrere sind je nach Haushaltsgröße und persönlichen Vorlieben natürlich willkommen. Nun machen Sie diese Tätigkeit nicht unbewusst ›wie immer‹, sondern geben Sie ihr eine andere Geschwindigkeit und eine andere Intensität. Öffnen Sie zum Beispiel schnell eine Getränkeflasche und nehmen ganz entspannt Ihren Lieblingsplatz ein, trinken Sie kraftvoll aber langsam aus einem Glas. Wiederholen Sie das Ganze und bauen Sie bewusst Emotionen (Glück, Angst, Ekel, Überraschung) ein. Bitte informieren Sie Ihre Mitbewohner und Zuschauer zur Sicherheit über Ihr Theaterspiel, um Missverständnissen vorzubeugen. Mit dieser Übung führen Sie automatisch eine wertvolle Selbstreflexion durch und holen sich ein bisschen Bühnenatmosphäre nach Hause."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare