+
Gruppenbild der Senioren im Park.

Stadtrundfahrt mit der Märchenbahn

  • schließen

Ulrichstein (au). Der monatliche Ausflug des Seniorenclubs führte diesmal in die Brüder-Grimm-Stadt nach Hanau sowie nach Kahl am Main. In Hanau angekommen ging es vom Marktplatz aus mit der Märchenbahn zu einer interessanten Stadtrundfahrt mit vielen Informationen, auch zu den Märchen der Gebrüder Grimm.

Wieder am Marktplatz angekommen, hatten die Fahrtteilnehmer die Gelegenheit, über den Wochenmarkt zu gehen und frisches Gemüse, Obst, Wurst und Käse zu kaufen. Der Hanauer Wochenmarkt zu Füßen des Brüder-Grimm-Denkmals gilt als einer der schönsten und größten in Hessen. Auf über 5200 Quadratmeter Fläche präsentieren über 90 Händler ihre frischen Waren aus der Region. Auch die Bäckerei Knopp aus Ulrichstein hatte dort, wie an jedem Markttag, ihren Verkaufswagen geöffnet.

Danach fuhr die Reisegruppe nach Kahl am Main, um im Wirtshaus am See das Mittagessen einzunehmen. Dort konnten die Ulrichsteiner nicht nur die "Ostsee", sondern auch die "Westsee" kennenlernen. Die Seen gehören zur Kahler Seenplatte, die sich über die Gemeinden Großkrotzenburg, Kahl am Main und Karlstein am Main erstreckt.

Nach der Stärkung fuhr die Gruppe nach Wilhelmsbad. Wilhelmsbad ist eine ehemalige Kuranlage mit Staatspark in Hanau und gehört heute als eigener Stadtbezirk zum Stadtteil Nordwest. Wilhelmsbad ist geprägt von dem historischen Gebäudeensemble der ehemaligen Kuranlage, die von einem weitläufigen Landschaftspark umgeben wird. Im Süden und Südosten schließt sich das Wilhelmsbader Villenviertel an.

Antike und moderne Puppen

In den Räumen des Kurgebäudes wurde das Hessische Puppen- und Spielzeugmuseum besichtigt. Die Fahrtteilnehmer schlossen sich einer Führung an beziehungsweise besichtigten auf eigene Faust die Ausstellung mit zahlreichen Exponaten, die auch an die eigene Kindheit erinnerten. Auf derzeit über 800 Quadratmetern werden Puppen von der Antike bis zur Moderne gezeigt. Das Museum präsentiert außerdem in themenbezogenen Sonderausstellungen historische Puppen, Werke aktueller Puppenkünstler und informiert über die Rolle des Spielzeugs beim Werteerwerb. In dem angegliederten Café genoss die Vogelsberger Reisegruppe Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke.

Vor dem Gruppenbild im Park war genügend Zeit, um die Parkanlage mit dem Karussell aus dem Jahr 1780, die künstliche Burgruine oder die Pyramide auf einer Insel im Teich zu besichtigen. Zum Abschluss ging es in die Gaststätte Kupferschmiede in Schotten-Rainrod, in der ein schöner Tag zu Ende ging.

Die nächste Fahrt der Senioren ist die Mehrtagesfahrt vom 26. bis 30. August mit den Senioren aus Lautertal in die Wachau, worauf sich alle sehr freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare