Spaziergang mit Gebet in Sellnrod 17. und 18. Januar

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke(sf). In diesem Jahr findet auch in Sellnrod ein Gebet im Rahmen der Allianz-Gebetswoche statt. Es hat, wie fast alles in der Corona-Krise, eine andere Form als sonst. Das Vorbereitungsteam aus der Kirchengemeinde und der Chrischona-Gemeinde richtet im Dorf mehrere Stationen ein, die man bei einem Spaziergang besuchen kann.

An jeder Station gibt es einen Impuls zum Lesen und Nachdenken. Mit dem QR-Code für das Handy kann man noch mehr entdecken, immer mit Blick auf besondere Orte im Dorf. So bekommt das Gebet in diesem Jahr ganz überraschend eine ganz neue Bodenhaftung. Jedermann ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.

Stationen sind an der Feuerwehr, der Bushaltestelle, am evangelischen Gemeindehaus, am Chrischona-Gemeindehaus, am Dorfgemeinschaftshaus sowie am Friedhof.

An den Stationen sollte man die aktuell gültigen Hygieneregeln beachten und für alle Fälle einen Mund-und-NasenSchutz mitnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare