Rechtzeitig zur Öffnung erstrahlen die Spielplätze in neuem Glanz. Bauhofmitarbeiter Bodo Schneider mit dem neuen Kletterkarussell auf dem Spielplatz Buchholzbrücke. FOTO: PM
+
Rechtzeitig zur Öffnung erstrahlen die Spielplätze in neuem Glanz. Bauhofmitarbeiter Bodo Schneider mit dem neuen Kletterkarussell auf dem Spielplatz Buchholzbrücke. FOTO: PM

Spaß mit Abstand

  • vonRedaktion
    schließen

Homberg(pm). Seit Mitte März waren alle Spielplätze aufgrund der Corona-Verordnungen geschlossen, und sicher haben bereits viele Eltern auf die Öffnung gewartet, meint Hombergs Bürgermeisterin Claudia Blum und ergänzt: "Ich bin froh, dass die Spielplätze nun seit dem 4. Mai unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder genutzt werden dürfen."

Rechtzeitig zur Öffnung seien die Homberger Spielplätze hergerichtet worden und erstrahlten nun in neuem Glanz. Im Rahmen der Frühjahrsarbeiten des Bauhofs würden die Spielplätze jedes Jahr in Schuss gebracht. So wird der Sand der Sandkästen ausgetauscht und defekte Spielgeräte werden repariert.

Neue Geräte an Buchholzbrücke

Im vergangenen Jahr wurden für den Spielplatz Buchholzbrücke in der Kernstadt drei neue Spielgeräte angeschafft. Das alte sogenannte Hamsterrad aus Holz wurde durch ein neues, zeitgemäßes "Hamsterrad" ersetzt, das bereits von Kindern ab drei Jahren genutzt werden kann. Eine Mutter habe bei einem Besuch begeistert berichtet, dass ihr Dreijähriger das "Hamsterrad" gerade erkundet habe und es prima finde, so Blum. Der Spielplatz Buchholzbrücke sei sicher einer der schönsten und am meisten besuchten Spielplätze der Stadt. Mit den neuen Spielgeräten und den Verschönerungsarbeiten sei dieser besondere Spiel- und Erholungsort aufgewertet und ein richtiges Schmuckstück geworden.

Außer dem "Hamsterrad" und der im Vorjahr aufgebauten Seilbahn seien ein modernes und kindgerechtes Drehkarussell und eine Baggerschaufel hinzugekommen. Das Drehspielgerät steht nun an der Stelle des nicht mehr reparablen früheren Karussells. Der Bauhof habe den gesamten Bereich neu gestaltet, sodass die Spielgeräte und der Schächerbach als Wasserspielort wunderbar zur Geltung kommen würden, wie Bauhofleiter Frank Loch erläutert. Die Seilbahn erhielt ein Podest, damit auch kleinere Kinder fahren können und die Bahn den nötigen Schwung bekommt.

Die Baggerschaufel habe der Wanderverein dank der Spende der Elterninitiative "Kinderflohmarkt" angeschafft. Einbau, Sandfüllung und Rahmen leisteten die Mitarbeiter des Bauhof. Blum bedankt sich bei der Elterninitiative und auch beim Wanderverein, der das Freizeitgelände pflegt und für Sitzgelegenheiten und Imbissmöglichkeiten an Sonntagen sorgt.

"Die Buchholzbrücke ist etwas ganz Besonderes sowohl für die Einheimischen als auch für Gäste", würdigt Blum das Engagement und die Bedeutung dieser Anlage.

In Goethestraße Geräte repariert

Auch alle anderen Spielplätze wurden hergerichtet. Spielplätze fallen in das Aufgabengebiet der Bauhofmitarbeiter Bodo Schneider, Carsten Diehl und Andreas Blechschmidt, die die entsprechenden Qualifikationen aufweisen, um die Geräte sachgerecht aufzubauen und zu pflegen. Andreas Blechschmidt erläuterte die Renovierungsarbeiten am Spielplatz Goethestraße. Die Spielgeräte wurden gereinigt, ausgebessert, die alte Farbe entfernt und die Geräte schließlich gestrichen.

Die Spielplätze in Homberg dürfen unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare