Senioren wollen an Digitalisierung teilhaben

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Im August wurde von einer Sonderkommission der achte Altersbericht an das Bundeskabinett übergeben. In diesem Bericht ist aufgeführt, wie neue Techniken und Digitalisierung Senioren unterstützen können.

Die im Bericht dargestellten Erkenntnisse decken sich teilweise mit den Ausführungen der CDU-Senioren Vogelsberg, die Kurt Wiegel und der Kreisvorsitzende Ewald Hofmann im Landesvorstand der CDU äußerten. Um die Lebenssituation auch auf dem Land für die Senioren zu verbessern, muss für alle der Zugang zum Internet gewährleistet werden. Der fehlende Zugang sollte für die älteren Menschen unbürokratisch, bezahlbar und mit erkennbarem Nutzen geschaffen werden. Die Senioren seien keine homogene Gruppe. Deshalb müsse der Einstieg und der Umgang mit den Geräten und der digitalen Technologie niederschwellig angeboten werden. Die CDU-Senioren wünschen sich, dass keiner von der digitalen Welt abgehängt wird. Die Teilhabe dürfe nicht daran scheitern, dass Menschen mit weniger Einkommen sich die notwendigen Techniken nicht leisten können. Wie wichtig digitale Kommunikation ist, zeige die Corona-Krise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare