Unfall

18-Jährige Autofahrerin lebensgefährlich verletzt

  • schließen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag auf der Bundesstraße zwischen Alsfeld und Schwalmtal. Dort stießen ein Auto und ein Traktor in Höhe von Brauerschwend frontal zusammen.

Die 18 Jahre alte Fahrerin des Autos wurde durch den Aufprall lebensbedrohlich verletzt und im Unfallwrack eingeklemmt. Der Traktor mit angehängtem Kalkstreuer kippte um.

Der 25 Jahre alte Traktorfahrer aus Neukirchen konnte sich selbst aus der Kabine retten, er wurde leicht verletzt. Die Feuerwehren der Stadt Alsfeld und der Gemeinde Schwalmtal, zwei Rettungsteams sowie die Besatzungen des Notarzteinsatzfahrzeuges und des Rettungshubschraubers Christoph Mittelhessen eilten zur Hilfe.

Wie Alsfelds Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer am Unfallort berichtete, musste das eingeklemmte Unfallopfer mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. Bei der halbstündigen Rettungsaktion mit Metallschere, Spreizer und Zylindern wurde das Dach des Unfallwagens teilweise abgetrennt.

Die schwer verletzte Frau wurde nach der notärztlichen Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Bundesstraße war seit 15 Uhr für den Verkehr voll gesperrt.

Schaulustige weggeschickt

Im Einsatz waren mehrere Streifen der Polizeistationen Alsfeld und Lauterbach sowie der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld. Vereinzelte Schaulustige mussten von der Polizei vom Unfallort verwiesen werden, insbesondere vor der Landung des Rettungshubschraubers. Die Fahrer des Autos ist 18 Jahre alt und kommt aus Alsfeld, sie wurde laut Polizei lebensbedrohlich verletzt.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 60 000 Euro. Ein Gutachter wurde von der Staatsanwaltschaft zur Unfallstelle gerufen. Die Vollsperrung der Bundesstraße dauerte laut Polizei bis 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare