+
Die Erstklässler mit Lehrerin Bärbel Träger.

Schülerzahlen am Schlossberg stabil

  • schließen

Ulrichstein (rs). Die Schülerzahlen sind stabil: 17 Kinder wurden am Dienstag in der Schlossbergschule eingeschult, darunter elf Mädchen. Schulleiterin Bärbel Träger hat die Klasse übernommen, deren erster Schultag mit einem Gottesdienst in der Kirche begann. Danach wurden die Erstklässler in der Stadthalle mit einem bunten Programm von Kindern der anderen Klassen begrüßt.

Mit einem erheiternden Hinweis begrüßte die Schulleiterin die Kinder und vielen Angehörigen im Spiegelsaal, sie berichtete von ihrem ersten Schultag 1966. Damals waren andere Schwerpunkte im Alltag gesetzt worden, so fand sich ganz oben in ihrer Schultüte ein Ring Fleischwurst.

Der Inhalt der Schultüten möge sich geändert haben, sagte Träger, aber die Bedeutung des ersten Schultages nicht. Der sei nach wie vor ein großer Meilenstein im noch jungen Leben der Kinder.

Die Lehrerversorgung an der Grundschule bezeichnete die Schulleiterin als sehr gut. In dem neuen Schuljahr werden drei Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, beim Erlernen der deutschen Sprache stundenweise zusätzlich von einer Hilfskraft (Deutsch als Zweitsprache - DaZ) unterstützt. Die Lehrkräfte an der Schlossbergschule sind sämtlich weiblich, einen Lehrer gab es bislang noch nicht. In den Sommerferien gab es vom Vogelsberg bauliche Verbesserungen am Gebäude. So wurden unter anderem moderne Fenster eingebaut, für die die Maueröffnungen vergrößert wurden, sodass mehr Licht einfällt. Außerdem wurde der Werkraum renoviert.

Die Grundschule kann ein breites Sportangebot anbieten. Denn neben dem Außengelände kann die Stadthalle genutzt werden. Schwimmunterricht gibt es in den Klassen zwei und vier jeweils ein Halbjahr lang, dazu wird in das Hallenbad nach Lauterbach gefahren. Im Sommer geht es auch mal in das städtische Badebiotop.

Als Besonderheit wertet Schulleiterin Träger das umfassende Nachmittagsangebot, bei dem die Schüler bis 15 Uhr betreut werden. So gibt es AGs zu den Themen Sport und Spiele sowie eine Hausaufgabenbetreuung. Neben einem freien Träger aus Schotten wird das Angebot auch von örtlichen Vereinen unterbreitet. Die Tanz-AG trat am Dienstag zur Einschulungsfeier mit einem fetzigen Beitrag zur Begrüßung der Erstklässler auf, und die neue 4. Klasse hatte ein Theaterstück über die Froschschule bereits vor den Sommerferien einstudiert. Dabei sahen insbesondere die Kinder mit Schwimmflossen sehr possierlich aus, wenn sie sich bewegten. Auch Bürgermeister Edwin Schneider begrüßte die Abc-Schützen, und stellte in Aussicht, dass man sich spätestens in einem der höheren Schuljahre wiedersehen werde. Dann informieren sich die Kinder über Bürgermeister und Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare