Hoherodskopf

20 Zentimeter Schnee – Skilanglauf und Wandern gut!

  • schließen

Nachdem es am Freitag noch einmal geschneit hat, kann der Wintersport in Schotten am Hoherodskopf starten. Die Loipen für Langlauf sind gespurt, die Wanderwege gewalzt.

Nachdem bis Freitagmorgen nur eine dünne Flockenschicht den Vogelsberger Gipfel bedeckte, vermeldete am Mittag der Mann am Schneetelefon erfreut: "Die Lage hat sich deutlich geändert!" Nunmehr sind es 20 Zentimeter Schnee, die zumindest Skilanglauf und Rodeln (bitte mit Plastikschlitten!) gut möglich machen. Am Taufstein sind die drei Kilometer lange Touristenloipe gespurt, dazu noch die Wettkampf- und die Skatingloipe.

Ingesamt stehen zehn Kilometer Strecke für die Wintersportler bereit. Alle Wanderwege sind gewalzt und hervorragend zu begehen. An der sogenannten Almhütte am Skiverleih ist für die dort stattfindenden Skikurse eine rund ein Kilometer lange Doppelspur präpariert worden.

Auf Rennläufer achten

Achtung: Heute findet von 9 bis 12 Uhr ein Wettkampf statt. Es wird gebeten, die Rennläufer in diesem Bereich nicht zu behindern und auf der Touristenloipe zu bleiben. Die Temperatur pendelt um null Grad herum, es ist neblig und bewölkt. Die Wanderer, die im Hoherodskopf-Bereich unterwegs sind, werden dringend gebeten, nicht von den normalen Wegen abzuweichen und auf Loipen zu wechseln, auch wenn diese den Wegen ähneln können: "Das sind keine Fußwege und die Spuren für die Langläufer werden sonst zertrampelt", appellieren die Tourismusexperten an die Besucher. Am Samstag gibt es um 11, 13 und 15 Uhr Skikurse und um 13 Uhr eine Schneeschuhwanderung (Treffpunkt Skiverleih). Generell gilt, dass für die Anfahrt Winterreifen nötig sind.

Für die Schneeschuhwanderung heute können sich Interessierte noch anmelden, unter der Telefonnummer 01 60 / 96 95 26 48.

Mehr zum Thema Winter und Schnee auf der Seite 6.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare