Das Schottener Vogelpark-Café hilft der Vogelsbergklinik mit 180 Tabletts als Leihgabe aus. FOTO: PM
+
Das Schottener Vogelpark-Café hilft der Vogelsbergklinik mit 180 Tabletts als Leihgabe aus. FOTO: PM

Schnelle Hilfe in Corona-Zeiten

  • vonRedaktion
    schließen

Grebenhain/Schotten(pm). Die Corona-Krise macht allen zu schaffen. Während Geschäfte und Gastronomiebetriebe geschlossen bleiben müssen, werden die noch offenen Unternehmen vor täglich neue Herausforderungen gestellt. So auch in der Dr. Ebel Vogelsbergklinik: Besuchsverbot, restriktive Hygienemaßnahmen und die Einhaltung der Abstandsregelungen waren der Gesundheitsbehörde nicht genug. Der Speisesaalbetrieb musste quasi über Nacht in der bewährten Form eingestellt werden, und die Rehabilitanden und Patienten sollten auf dem Zimmer essen.

So wurde kurzfristig umgeplant und eine zeitlich gut und ohne lange Warteschlange organisierte Essensausgabe eingeführt. Allerdings gab es ein Problem: Weil im Speisesaal der Klinik üblicherweise das Essen am Tisch serviert wird, waren bislang keine Tabletts nötig. Um die Vorgaben zeitnah umsetzen zu können und möglichst ressourcenschonend durch diesen Ausnahmezustand zu kommen, nahm Madleen Görler Kontakt zu Mike Nicolai auf, der bei den Schottener Sozialen Diensten Küchenchef des Vogelpark-Cafés ist. Weil das Café durch die aktuell geltenden Verordnungen geschlossen bleiben muss, konnte er der Vogelsbergklinik schnell und unentgeltlich mit 180 Tabletts als Leihgabe aushelfen. Das ist ein Beispiel für Zusammenhalt und unbürokratische Kooperation, das Schule machen könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare