+

Schlüsselanhänger mit Maske

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Schnell ins Auto gesprungen, um kurz vor Ladenschluss noch einen Liter Milch zu holen, die Tasche geschnappt und es gerade noch rechtzeitig zum Bus geschafft oder während der Fahrradtour sich auf ein Erfrischungsgetränk im Biergarten gefreut - und dann der ernüchternde Moment, wenn man davor steht und merkt: "Mist, ich habe meine Maske vergessen!" Situationen, die wohl jeder so oder so ähnlich in den vergangenen Monaten erlebt hat, seitdem die Corona-Pandemie ein ständiger Alltagsbegleiter ist. Der ehemalige Alsfelder Sven Arnold und sein Team haben für diese frustrierenden Momente jetzt eine schmucke Lösung gefunden. Rechtzeitig vor der zweiten Corona-Welle hat Sven Arnolds Start-up namens "immermaskiert.com" ein neues Produkt auf den Markt gebracht, das ab sofort über einen anwenderfreundlichen Online-Shop vertrieben wird: Niedlich und praktisch verpackte Community-Masken in einem Schlüsselanhänger.

"Jeder von uns hat in den letzten Monaten vermutlich schon mehrmals seine Maske vergessen - das ist ärgerlich, gerade wenn man unter Zeitdruck steht und dann noch mal zurück muss, um die Maske zu holen", weiß der heutige Wahl-Münchner aus eigener Erfahrung. "Seine Schlüssel vergisst man aber in der Regel nie!" Daher kam dem 41-Jährigen die Idee, die Alltagsmaske so verpacken und zu gestalten, dass sie automatisch mitgenommen wird. "Nach dem Schlüssel greifen, bevor man das Haus verlässt, ist quasi schon ein Reflex und den haben wir uns zunutze gemacht!"

Spende für Forschung

Mit der Bestellung der Schlüsselanhänger-Maske unterstützen die Käufer das Engagement des Start-ups, sich mit ihrer Idee an der Forschung am Coronavirus zu beteiligen. Denn 50 Cent pro Schlüsselanhänger spendet immermaskiert.com an die Kampagne "Spenden für Corona" der Stiftung an der Universitätsmedizin Essen, die mit ihrem Institut für Virologie und der Klinik für Infektiologie intensiv an Lösungen der Covid-19-Herausforderungen arbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare