Jugendsinfonieorchester

Neujahrskonzert mit Bach und Brahms

  • schließen

Schlitz(pm). Zum Jahresauftakt gastiert das Landesjugendsinfonieorchester am kommenden Samstag, dem 11. Januar, um 19 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikakademie auf Schloss Hallenburg in Schlitz. Unter dem Titel "Struktur und Emotion" präsentiert das Landesjugendsinfonieorchester drei sehr unterschiedliche Werke.

Zunächst erklingt Johann Sebastian Bachs klar strukturierte Fuge aus dem "Musikalischen Opfer" in farbenreicher Orchestrierung von Anton Webern. Ihr folgt Johannes Brahms spätromantisches Konzert für Violine, Cello und Orchester. Deren Soloparts werden interpretiert von Byol Kang, Konzertmeisterin des Deutschen Symphonieorchesters Berlin, Gewinnerin des Deutschen Musikwettbewerbs 2009 und Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe sowie Isang Enders, der eine weltweite Karriere als Solist und Kammermusiker verfolgt.

Unter der Leitung ihres Chefdirigenten Nicolás Pasquet haben die besten hessischen Nachwuchsmusiker dann zuvor zehn Tage intensiv in der Landesmusikakademie geprobt, um das Programm für das Neujahrskonzert einzustudieren.

Den Abschluss des Abends bildet Dmitri Schostakowitschs zehnte Sinfonie, die den jungen, hessischen Nachwuchsmusiker/innen Gelegenheit bietet, große Emotionen und Spielfreude gleichermaßen auszuleben.

Eintrittskarten für den 11. Januar gibt es zum Vorverkaufspreis von 16 Euro (ermäßigt 14 Euro) in der Landesmusikakademie Hessen (Tel. 06642-91130), im Blumenfachgeschäft floreo in Schlitz und in der Buchhandlung Lesezeichen in Lauterbach. An der Abendkasse kosten die Karten dann 18 Euro (ermäßigt 16 Euro). Schüler/Studenten/Azubis/Arbeitssuchende zahlen fünf Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare