Schießen wie die Großen

  • vonRedaktion
    schließen

Kirtorf(pm). Die Zusammenarbeit der Grundschule mit dem Schützenverein hat Tradition: So überreichte kürzlich der Vorsitzende des Schützenvereins Axel Jost zusammen mit den Jugendbetreuern Ernst Bauer, Gernold Böttner und Heinz Willi Killer den Teilnehmern des Lichtgewehrschießens Medaillen und Pokale. Zuvor dankte Schulleiter Nils Strowitzki Ernst Bauer für seinen langjährigen Einsatz, weil dieser in Zukunft etwas kürzertreten muss. An seine Stelle treten die Unterstützer Gernold Böttner und Heinz Willi Killer, die gerne auf die langjährige Erfahrung von Ernst Bauer zurückgreifen wollen.

Im vergangenen Schulhalbjahr führte der Schützenverein in Zusammenarbeit mit dem Zehner-Verein für Sport- und Jugendpflege im Vogelsbergkreis jeweils montags zur 6. Schulstunde ein Lichtgewehrschießen auf der Schießanlage in der Gleentalhalle durch. Dabei sammelten die Schüler der 3. und 4. Klasse erste Erfahrungen im Schießsport.

Bei den Terminen wurde mit den Lichtgewehren der Schützenvereine Kirtorf und Zehner auf die Zehn-Meter-Distanz im Stehendanschlag aufgelegt geschossen. Dank der Lichtzielsysteme gibt es wie bei den Großen Ringwertungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare