"Lebendiger Adventskalender"

Sonntag öffnet sich in Romrod erstes "Türchen"

  • schließen

Romrod(pm). Im Rahmen des "Lebendigen Adventskalenders" beginnt die Öffnung des ersten "Türchens" in der Begegnungsstätte des Haus Schlossblick (Zeller Straße 3) mit einem "Sonntagscafé" am Sonntag, 1. Dezember, bereits um 14.30 Uhr. Der Treffpunkt ist an den anderen Tagen dann jeweils um 18 Uhr bei den Gastgebern.

Weiteren Termine: 2. 12. Sozialstation Romrod, Alter Talweg 1; 3. 12. Krummacker "Housewifes & Family", Am Krummacker 12-20; 4. 12. Hotel Schloss Romrod, Alsfelder Str. 7; 5. 12. Grundschule Romrod, 6. 12. Familie Becker (Fleischmarkt), Alsfelder Straße 8; 7. und 8. 12. Weihnachtsmarkt Romrod, 9. 12. Mehrgenerationenhaus Romrod, Alsfelder Straße 1, 10. 12. Jugendfeuerwehr Romrod, Feuerwehrgerätehaus Jahnstraße; 11. 12. ev. Kindergarten; Do 12. 12. Stadtverwaltung; 13. 12. katholische Kirche St. Joseph, Ferdinand-Richtberg-Straße; 14. 12. Familie Schäddel und Familie Bamberger/Jurkowitsch, Neue Straße 30; 15. 12. Fam. Seim Hofacker 11; 16. 12. Familie Schmehl, Goethestraße 1; 17. 12. MGH Wunderland, Schillerstraße 1; 18. 12. Theatergruppe Romrod, Vereinsheim SF 03 am Bürgerhaus, Zeller Straße 9; 19. 12. "Petra’s Haarstudio" Alsfelder Straße 19; 20. 12. Familie Jordan, Lessingstraße 6; 21. 12. Familie Nowack/Richtberg, Zeller Straße 10; 23. 12., Hausgemeinschaften Schlossblick Zeller Straße 3.

Beim "Lebendigen Adventskalender" treffen sich Menschen an diesen Tagen vor Fenstern, Türen, Garagentoren oder auch Carports in Romrod. Jeweils zwischen 18 und 18.30 Uhr singen sie, hören Geschichten, es gibt Gebete und Segensworte. Die Organisatoren bitten darum, eigene Becher und einen kleinen Teller mit etwas zum Knabbern mitzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare