lkl_2021-12-02_TeamMGH-S_4c
+
Verteilen die Schlosslichter: Clara-Marie Pott, Patricia Luft, Bürgermeisterin Dr. Birgit Richtberg, Anja Braun (Malerin der Schlosslicht-Vorlage) und Kerstin Rupp (v. l.).

Romrod verteilt Schlosslichter

Romrod (pm). Auch in Romrod hat Corona die diesjährigen Weihnachtsplanungen erneut durchkreuzt: Der Weihnachtsmarkt rund ums Schloss kann wieder nicht stattfinden, auch der »Lebendige Adventskalender« musste abgesagt werden. »Wir sind sehr traurig darüber, aber wir möchten im Anbetracht der aktuellen Infektionszahlen kein Risiko eingehen«, sagt Romrods Bürgermeisterin Dr.

Birgit Richtberg.

Gemeinsam mit dem Team des Mehrgenerationenhauses Romrod, bestehend aus Clara-Marie Pott, Anja Braun, Kerstin Rupp und Patricia Luft, hat sie sich nun als kleinen Trost für Romrods Bürgerinnen und Bürger etwas Besonderes einfallen lassen.

Jeder Haushalt in Romrod und den Stadtteilen findet im Briefkasten eine Vorlage für ein »Schlosslicht«. »Nachdem man die Vorlage ausgeschnitten und am Rand zusammengeklebt hat, kann man ein Glas mit einem Teelicht reinstellen. Fertig ist das Romröder Schlosslicht«, erklärt Anja Braun vom MGH Romrod, die die Vorlage für die Schlosslichter eigenhändig gemalt hat.

Zu sehen ist auf der Vorlage das weihnachtlich geschmückte Schloss Romrod, mit vielen kleinen Details. »Wir freuen uns sehr über das tolle Ergebnis und hoffen, dass wir unseren Bürgerinnen und Bürgern mit diesem kleinen Lichtbringer eine Freude machen können.«

Liebevoll gezeichnete Vorlage für die Lichter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare