Gastgeber für "Lebendigen Adventskalender" gesucht

  • schließen

Romrod (pm). Das Mehrgenerationenhaus Romrod sucht Gastgeber für den "Lebendigen Adventskalender". Dabei treffen sich Menschen vor Fenstern, Türen, Garagentoren oder auch mal Carports im Ortskern. Sie singen, hören Geschichten, es gibt Gebete, Segensworte, das Ganze jeweils zwischen 18 und 18.30 Uhr. Dabei leiten die Gastgeber durch eine kleine Feier von maximal 20 Minuten. Die Inhalte dieser Feier sind frei gestaltbar. Das kleine Organisationsteam des Mehrgenerationenhauses lädt über die Homepage der Stadt und durch Auslegen von Flyern in den Geschäften ab dem 17. November zu den jeweiligen Gastgebern ein.

Gastgeber können Familien sein oder Schulklassen, Vereine, Kirchengemeinden, Geschäfte, Betriebe, Chöre, Behörden, Gruppen, Stammtische. Was ist ein "Fenster" beim "Lebendigen Adventskalender"? Das "Fenster" besteht aus der Gestaltung bzw. Dekoration eines realen Fensters, einer Tür, Garage oder ähnlichem. Dort steht lesbar die Datumszahl und etwas, was auch immer zur Gestaltung passt. Mit dem Eintreffen der Gäste an der Adresse des "Fensters" werden die Gäste begrüßt, ein Rollladen hochgezogen, ein Tor aufgemacht oder das Licht eingeschaltet. Äußeres Merkmal ist die Kalenderlaterne, die am jeweiligen Tag vor dem Gastgeberhaus steht.

Wer sich vorstellen kann, Gastgeber zu sein, meldet sich bis zum 8. November unter Tel. 0 66 36 / 91894-13 oder per E-Mail bei Team-mgh@romrod.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare