Kabarettist Matthias Jung schottet sich gegenüber Pubertierenden ab. FOTO: PM
+
Kabarettist Matthias Jung schottet sich gegenüber Pubertierenden ab. FOTO: PM

Pubertät ist ein Geduldsspiel

  • vonRedaktion
    schließen

Vogelsbergkreis(pm). Kennen Sie das auch? Diesen Persönlichkeitswandel bei Heranwachsenden, meist ab dem zehnten Lebensjahr? Da stehen Eltern schnell mal die Haare zu Berge - und das mehrmals täglich. Der Kabarettist Matthias Jung hat die besten Geschichten in einem abendfüllenden Bühnenprogramm für die Reihe "Vogelsberger Gipfel-Kabarett" zusammengefasst. Er präsentiert es am Donnerstag, dem 23. Januar, um 20 Uhr in Alsfeld - passenderweise in der Geschwister-Scholl-Schule, einem Ort, wo sich viele der vorgetragenen Geschehnisse vermutlich tagtäglich abspielen dürften.

Hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt - aus der eigenen Erfahrungen in der Pubertät kann man sich vorstellen, dass WhatsApp heute überlebenswichtig ist und Hygiene vollkommen überschätzt wird - zumindest aus der Sicht der Teenager.

Als Eltern muss man lernen loszulassen - am besten die Kreditkarte. Es "hormoniert" eben eine ganze Zeit lang prächtig beim Nachwuchs. Aber es gibt eine Lösung für Leid erfahrende Erziehungsberechtigte: "Chillt mal, liebe Eltern", rät Matthias Jung. Er präsentiert in seinem Programm hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks in Verbindung mit echter Spaßpädagogik für die ganze Familie - nah an den Eltern, nah am Alltag und nah an der Pubertät.

Karten für den Kabarettabend am 23. Januar in der Aula der Geschwister-Scholl-Schule gibt es im BeratungsCenter der Sparkasse Oberhessen oder im Buchladen "Lesenswert". Der Eintritt kostet 18 Euro. Schüler, Studenten und Behinderte erhalten drei Euro Rabatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare