Protest gegen A 49

  • vonDPA
    schließen

Wiesbaden/Homberg(dpa). Umweltschützer haben am Mittwoch in Wiesbaden vor dem Verkehrsministerium und der Parteizentrale von Hessens Grünen demonstriert. Unter dem Motto "Wald statt Asphalt" riefen sie zum Erhalt des Dannenröder Waldes auf. Anlass ist die geplante Rodung einer 85 Hektar großen Waldfläche für den anschließenden Weiterbau der Autobahn 49.

Demo-Sprecher Jochen Stadler sagte, die Bedrohung des Dannenröder Forstes sei ein Beispiel verfehlter Umweltpolitik. Dies lasten sie Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) an. "Von einem Grünen Minister versprechen wir uns mehr umwelt-, aber auch klimapolitische Weitsicht, wie sie bereits im Wahlprogramm 2018 angekündigt worden war."

Die Demonstranten versperrten nach eigenen Angaben die Eingänge zum Ministerium und der Parteizentrale. Eine undurchdringliche Blockade habe es nicht gegeben, berichtete die Polizei in Wiesbaden. Die 30 bis 40 Demonstranten hätten am Morgen Position auf den Treppenstufen bezogen, sich friedlich verhalten und Abstand zueinander gemäß den Corona-Pandemie-Regeln eingehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare