Prinzenpaar für die Coronasaison

  • vonHerbert Schott
    schließen

Feldatal-Groß-Felda(hso). Nicht nur in den großen Karnevalshochburgen lassen viele Narren in diesen diesem Jahr die Köpfe hängen. Etwas hoffnungsfroher ging es zu beim Knuts Hut Club (KHC) im Feldatal. Pünktlich am 11.11. um 11.11 Uhr begann die fünfte Jahreszeit, und sofort verbreitete sich über die sozialen Medien die Nachricht, dass es ein neues Prinzenpaar für die Kampagne 2020/21 gibt.

Eine allzu große Überraschung war es dann aber doch nicht, denn das alte Prinzenpaar aus der vergangenen Kampagne ist auch das Neue. Bernd Klaus, Oberleutnant der "Berittenen Gebirgsmarine zu Fuß", sagte bei der Proklamation, dass Prinz Björn I. und auch Prinzessin Manuela I. sofort nach Ende der 5. Jahreszeit 2019/2020 erklärt hätten, dass sie gerne noch eine Saison anhängen möchten. Das Findungskomitee stimmte dieser Bitte uneingeschränkt zu.

Aber auch im Feldatal gilt aktuell, dass es keine großen Faschingsveranstaltungen geben wird. "Corona hat uns alles zunichte gemacht", betonten die beiden im Gespräch. "Wir packen es noch mal an", so ihr Beschluss. "Stellt euch vor, es ist Fasching, und keiner merkt etwas davon. Kein Helau, Tanz, Büttenreden, Sketche und vieles mehr." Beim KHC ist man sich darüber einig, einiges auf die Beine zu stellen, um die Mitglieder und auch die Menschen im Feldatal bei guter Laune in dieser schwierigen Zeit zu halten. "Es wäre doch gelacht, wenn der Karneval nicht das Beste aus dieser aktuellen Situation machen würde", hieß es.

Auf der Facebook-Seite des KHC kann man da schon die ersten stimmungsvollen Beiträge sehen und hören. Das Prinzenpaar wünscht sich, dass es mit der Pandemie bald vorbei sein werde, aber leider sei das Virus immer noch sehr hartnäckig. "Kommt gut durch die Pandemie, ohne Sorgen, Leid und Schmerzen, das wünscht Allen das Prinzenpaar von ganzem Herzen!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare