+

Zeugen gesucht

Exhibitionist auf dem Vulkanradweg unterwegs

  • schließen

Die Polizei Alsfeld sucht einen Exhibitionisten, der am Sonntag auf dem Vulkanradweg zwischen Lauterbach und dem Rixfelder Kreuz unterwegs war. Dort hatte er eine 47-Jährige belästigt.

Ein Exhibitionist hat sich am Sonntag vor einer Joggerin auf Vulkanradweg im Bereich des Rixfelder Kreuzes gezeigt. Er folgte ihr außerdem auf dem Fahrrad, bis er von Radfahrern offenbar verschreckt wurde. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Eine 47-jährige Joggerin war laut einer Pressemitteilung der Beamten vom Montag am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr auf dem Vulkanradweg im Bereich "Am Galgen" unterwegs, als sich ein Radfahrer mit entblößtem Geschlechtsteil zeigte. Dieser hatte zuvor augenscheinlich an den Satteltaschen seines Rads hantiert. Tatsächlich aber zeigte sich der Mann mit entblößtem Glied und onanierte vor der Joggerin. Die Joggerin zog an dem Mann vorbei, doch der folgte ihr. Erst als sich aus Richtung Lauterbach zwei weitere Radfahrer näherten, gab er die Verfolgung auf. Der Exhibitionist war laut Polizei etwa 50 bis 60 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hatte eine normale Statur. Er war bekleidet mit einem blau-gelb karierten Freizeithemd, das mit dünnen roten Streifen versehen war. Weiterhin trug er eine Dreiviertel-Hose. Über dem Hemd hatte er eine khakifarbene Weste an. Auf dem Kopf trug er einen Fahrradhelm und eine Brille mit hochgeklappten Sonnenbrillengläsern. Das von ihm benutzte Rad war mit vier roten Fahrradtaschen, je zwei vorn und hinten, ausgestattet. Besonders die Radfahrer und Jogger, die am Sonntag zur Tatzeit zwischen dem Rixfelder Kreuz und Lauterbach auf dem Vulkanrad unterwegs waren und denen der beschriebene Mann aufgefallen ist, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Alsfeld unter Tel. 0 66 31/97 40 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare