Petrijünger zufrieden mit Beißlaune der Fische

  • VonHerbert Schott
    schließen

Feldatal-Groß-Felda (hso). Am vergangenen Wochenende eröffneten die Petrijünger des Angelclubs mit dem traditionellen Anangeln die neue Saison. Bei herrlichem Frühlingswetter mit schon fast sommerlichen Temperaturen begrüßte Vereinsvorsitzender Manfred Scheid über 20 Mitglieder, darunter auch einige Jugendliche.

Feldatal-Groß-Felda (hso). Am vergangenen Wochenende eröffneten die Petrijünger des Angelclubs mit dem traditionellen Anangeln die neue Saison. Bei herrlichem Frühlingswetter mit schon fast sommerlichen Temperaturen begrüßte Vereinsvorsitzender Manfred Scheid über 20 Mitglieder, darunter auch einige Jugendliche.

Die Teilnehmer richteten sich am Teich ein und es dauerte nach dem Startschuss nicht lange, bis die ersten Fische an den Haken gingen. Man konnte durchaus von guter »Beißlaune« der Fische sprechen, denn überall am Teich sah man gebogene Ruten.

Sicher wurden Forellen in den unterschiedlichsten Größen und eine Schleie am Ufer angelandet. Das schöne Wetter lockte auch Spaziergänger aus dem Dorf an den Badeteich. Beim Gang um den Teich staunten sie nicht schlecht über die Fänge, kaum einer ging an diesem Tag leer aus.

Mittags war Schluss mit dem Fischen, man wog und notierte die Fänge der einzelnen Mitglieder und stärkte sich danach mit kräftigen Kartoffelbratwürstchen und manchem Schluck aus der Flasche. Das warme Wetter lud zum Verbleib an der Schutzhütte ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare