Ortsrand-Begehung mit Fragezeichen

  • vonHannelore Diegel
    schließen

Gemünden-Nieder-Gemünden(eva). Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 1250-jährigen Bestehen findet am Sonntag, 10. Mai, eine sogenannte Ortsrand-Begehung statt, zu der die Vereinsgemeinschaft 1250 Jahre Nieder-Gemünden einlädt. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Nieder-Gemünden, wo mit einem gemeinsamen Frühstück das Tagesprogramm eröffnet wird.

Gestärkt wird gegen 10 Uhr die Ortsrand-Begehung starten, der Streckenverlauf führt vom Feuerwehrgerätehaus, Bahnhof, katholischer Kirche zu weiteren markanten Punkten in der Gemarkung und im Ort. Während der Ortsrand-Begehung gibt es an verschiedenen Punkten kurze Vorträge und auch für Getränke wird zwischendurch gesorgt sein. Endstation ist wiederum das Feuerwehrgerätehaus, wo mit Braten, Grillwürstchen, Brötchen sowie einer Getränkeauswahl und mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl gesorgt wird.

Während des gemütlichen Beisammenseins zum Abschluss wird eine Bilderschau laufen und für Interessierte wird zwischen Mittagessen und Kaffeetrinken so gegen 14.30 Uhr ein Fachwerk-Vortrag im alten Ortskern angeboten. Über eine Spendenbox bestehe jederzeit die Möglichkeit, die Veranstaltung und damit die Vereinsgemeinschaft finanziell zu unterstützen, so die Organistoren.

Um für die Ortsrand-Begehung besser planen zu können, werden ab sofort Anmeldungen von Simon Scheer, Tel. 01 60/99 74 78 41, und von Stefan Horst, Tel. 01 78/1 41 51 17, entgegengenommen oder sie können auch über eine E-Mail an ortsrand-begehung@ freenet.de erfolgen. Anmeldeschluss ist der 30. April.

Sollte die Ortsrand-Begehung am 10. Mai angesichts der Coronavirus-Krise und der damit notwendigen Einschränkungen nicht stattfinden können, wird die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, der Termin wird dann rechtzeitig bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare