Obstbauer bieten Hilfe beim Pflücken an

  • vonRedaktion
    schließen

Gemünden(pm). Die Apfelbäume in der Streuobstwiese Burg-Gemünden sind in diesem Jahr fast alle vergeben. Die Nachfrage hat sehr früh begonnen, und es besteht immer noch großer Bedarf. In den vergangenen Jahren ist das Interesse am Apfelsaft / Apfelwein aus eigener Herstellung sehr gestiegen.

Dem Obst- und Gartenbau- verein ist aufgefallen, dass Obstbäume auf Grundstücken stehen und noch voller Obst hängen. Weil immer mehr Nachfrage an regionalem Obst besteht, bietet der Verein ab sofort folgende Hilfe an: Wer Äpfel-, Birnen- oder Quittenbäume hat, jedoch selbst nicht mehr pflücken kann oder keinen Eigenbedarf hat beziehungsweise nur einen kleinen Teil verwenden kann, kann sich ab sofort beim Obst- und Gartenbauverein Burg-Gemünden melden und das Obst anbieten. Der Verein bietet individuelle Möglichkeiten, regionales Obst optimal zu verwerten und zu genießen.

Melden kann man sich bei der Vorsitzenden Luise Müller telefonisch unter Tel. 0 66 34/91 89 57 oder gerne auch persönlich im Getränkehandel in der Ohmstraße 5 in Burg-Gemünden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare