Dem Nikolaus kann man im Wald begegnen

  • vonRedaktion
    schließen

Hoherodskopf (pm). Es ist wie ein Traum, der Wirklichkeit wird – während einer kleinen Wanderung durch den (meist verschneiten) Oberwald, auf der Suche nach dem heiligen Nikolaus, werden Symbole, Bräuche und Legenden lebendig und spannend dargestellt, bis plötzlich ein Glöckchen zu hören ist, ein Laternenlicht zwischen den Bäumen sichtbar wird. Nikolaus erscheint mit Knecht Ruprecht und seinem Esel, schwer beladen mit (von den Teilnehmern individuell gestalteten) Geschenken, die er liebevoll an die Teilnehmer verteilt. Aufwärmen und Verweilen kann jeder bei romantischem Feuerschein mit Punsch und Gebäck. Termine sind der 5. und 6. Dezember sowie an Wunschterminen. Treffpunkt ist am Info-Zentrum Hoherodskopf ab 16 Uhr, die Veranstaltung dauert rund zweieinhalb Stunden. Es wird eine Aufwandsentschädigung von 12,50 Euro für Getränk und Gebäck erhoben. Reservieren kann man per E-Mail an ritz-grebenhain@t-online.de und telefonisch unter 01 76/99 99 02 94 (AB).

Hoherodskopf (pm). Es ist wie ein Traum, der Wirklichkeit wird – während einer kleinen Wanderung durch den (meist verschneiten) Oberwald, auf der Suche nach dem heiligen Nikolaus, werden Symbole, Bräuche und Legenden lebendig und spannend dargestellt, bis plötzlich ein Glöckchen zu hören ist, ein Laternenlicht zwischen den Bäumen sichtbar wird. Nikolaus erscheint mit Knecht Ruprecht und seinem Esel, schwer beladen mit (von den Teilnehmern individuell gestalteten) Geschenken, die er liebevoll an die Teilnehmer verteilt. Aufwärmen und Verweilen kann jeder bei romantischem Feuerschein mit Punsch und Gebäck. Termine sind der 5. und 6. Dezember sowie an Wunschterminen. Treffpunkt ist am Info-Zentrum Hoherodskopf ab 16 Uhr, die Veranstaltung dauert rund zweieinhalb Stunden. Es wird eine Aufwandsentschädigung von 12,50 Euro für Getränk und Gebäck erhoben. Reservieren kann man per E-Mail an ritz-grebenhain@t-online.de und telefonisch unter 01 76/99 99 02 94 (AB).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare