Neues Fahrrad

  • vonRedaktion
    schließen

Lauterbach(pm). Vor sieben Monaten wurde Masoud Masteri Farahani das Fahrrad gestohlen. Sehr ärgerlich für den jungen Mann aus dem Iran, der seit Juli 2019 einen Bundesfreiwilligendienst im AWO-Sozialzentrum absolviert. Nun hat die Lauferei durch die ganze Stadt ein Ende.

Waltraud Ertl von der Flüchtlingshilfe konnte ein Fahrrad vermitteln, das in einem Topzustand als Spende angeboten war. Weil das Rad aber noch so toll dasteht, wollte Besitzer Rainer Happ noch einen eher symbolischen Betrag von 80 Euro dafür, eine Summe, die Masoud von seinem BFD-Taschengeld nicht aufbringen kann. AWO-Kreisverbandsvorsitzende Heike Bohl war sofort bereit, die fehlende Finanzierung zu übernehmen. Sie kennt Masoud durch ihre Besuche im Pflegeheim als freundlichen, engagierten und hoch motivierten Mitarbeiter.

So nahm die Geschichte ein gutes Ende, und Farahani konnte das Fahrrad in Empfang nehmen. Ein Schloss gab es als Geschenk noch oben drauf. Überglücklich bedankte er sich bei allen, die sich für ihn eingesetzt haben. Ab Oktober beginnt Farahani bei der AWO seine Pflegeausbildung,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare