Neues Chorprojekt

  • vonRedaktion
    schließen

Alsfeld(pm). Am kommenden Samstag, dem 25. Januar, beginnt die Dekanatskantorei Vogelsberg wieder mit neuen Projekten: Ein Stück zu Hildegard von Bingen ist angedacht und die "Petite Messe solennelle" von Gioacchino Rossini. Interessierte Sängerinnen und Sänger sind dazu noch herzlich willkommen und können gerne in die Arbeit hineinschnuppern, dazu laden die Veranstalter ein.

Die erste Probe wird am kommenden Samstag von 14 bis 17 Uhr als sogenannte Tutti-Probe gehalten.

Das klangschöne Spätwerk Rossinis besteht aus zwei Fassungen. Er komponierte dieses Werk, nachdem er sich schon lange aus der Opernwelt zurückgezogen hatte. Es war eine Auftragskomposition, die bewusst Abstand von gängigen Effekten nahm und sich auf das Wesentliche konzentrierte.

Chorfahrt nach Diez

In Abgrenzung zu den im Beethovenjahr aufgeführten Werken ist es eine interessante Perspektive, sich dem 20 Jahre jüngeren Komponisten Kollegen aus der französische Metropole zuzuwenden.

Für jedes Projekt gibt es einen genauen Probenplan. Die Proben finden in der Regel an einem Samstag oder auch an einem Freitagabend im Abstand von etwa drei Wochen statt, die nächste Probe am 15. Februar. Die obligatorische Chorfahrt mit Probenwochenende wird in diesem Jahr ausnahmsweise vom 21. bis 23. Februar nach Diez sein.

"Wir freuen uns immer auf neue Sängerinnen und Sänger, die Spaß am Singen haben", heißt es.

Bei Rückfragen können sich Interessierte auch direkt an den Chorleiter, Dekanatskantor Simon Wahby, Tel. 0 66 31/7 28 18 (E-Mail: simonwahby@web.de) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare