Neuer Anlauf für Schiedsamt

  • schließen

Gemünden (pm). Heute Abend findet um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Burg-Gemünden eine öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung statt. Auf der Tagesordnung stehen nach einem Bericht aus der Arbeit des Gemeindevorstandes unter anderem ein überplanmäßiger Aufwand im Bereich Jugendarbeit aus dem Jahr 2015 sowie eine Neufassung der Satzung über die Aufgaben und Benutzung des Gemeindearchivs.

Thema wird auch das seitherige gemeindeeigene Braune Haus in Nieder-Gemünden in der Brunnengasse 10 sein. Ausschüsse hatten nach einem Ortstermin in der ehemaligen alten Schule des Dorfes empfohlen, das Objekt zu veräußern.

Wegen eines Mobilfunkstandortes in der Gemarkung von Burg-Gemünden geht es um den Abschluss eines Wegenutzungs- und Leitungsrechtsvertrages mit der Deutschen Funkturm GmbH und um Funkwellen geht es auch bei einer Förderzusage und dem Gewinn eines Gutscheins über 15 000 Euro. Absender ist die Organisation WiFi4EU, eine Fördereinrichtung der Europäischen Union.

Für den Schiedsamtsbezirk Gemünden steht erneut die Neuwahl einer Schiedsperson an. Nachdem im Januar der seitherige Schiedsmann Peter Krug verstorben war, hatten sich zwei Bewerberinnen vorgestellt. Bei einer Wahl in einer Gemeindevertretersitzung erreichte allerdings keine der Bewerberinnen die erforderliche Mehrheit. Bei einem erneuten Anlauf zogen dann beide Frauen ihre Bewerbungen zurück.

Zustimmen muss die Gemeindevertretung einer Umstrukturierung der Vogelsberg Consult GmbH (VC GmbH). Statt dessen soll ein Verein Leader-Region Vogelsberg gegründet werden. Leader ist eine Abkürzung des französischen "Liaison Entre Actions de Développement de l’Économie Rurale" (Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft).

Das Förderprogramm ist ein Ansatz im Rahmen des europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes. Die europäische Union unterstützt seit 1991 mit dem Ansatz modellhafte Projekte im ländlichen Raum.

Im Zuge der Innenraumentwicklung in Nieder-Gemünden werden Ankauf, Abriss und Neugestaltung des Grundstückes Rathausgasse 2 beraten sowie auf Antrag der UBL-Fraktion die Verlegung von Glasfaser bis ans Haus. Die SPD hat die Themen Bürgerpreis der Gemeinde sowie "Europa in Gemünden" angestoßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare