Neue Revierleiter

  • vonRedaktion
    schließen

Romrod(pm). Vor Kurzem wurden im Forstamt Romrod drei der elf Revierförstereien nach Ruhestandversetzungen neu besetzt. Zum 1. Oktober übernahm Gerrit Diebel die Revierleitung des Reviers Schwarz, welches zuvor drei Jahre kommissarisch von Franziska Balle geleitet wurde.

G. Diebel wechselte aus unmittelbarer Nachbarschaft im Forstamt Burghaun, wo er zuvor in der Revierförsterei Schlitz elf Jahre tätig war. Balle, seit 2012 als Betriebsassistentin bei Hessen-Forst, übernahm zum gleichen Zeitpunkt die Amtsgeschäfte in der Revierförsterei Kirtorf.

Dies im unmittelbaren Anschluss an die Ruhestandsversetzung von Karl Heinz Zulauf, der dieses Revier 37 Jahre betreute und davon 22 Jahre für den Stadtwald Kirtorf verantwortlich war. Die letzte Neuerung war die Übernahme der Revierförsterei Ober-Breidenbach durch Felix Zywina. Dieser war seit rund drei Jahren im Forstamt Romrod ebenfalls als Revierassistent eingesetzt und hatte zuletzt die kommissarische Leitung der Revierförsterei Schwalmtal nach der Pensionierung von Thomas Steinke inne. Er trat die Nachfolge von Klaus Fischer an, der bereits im September 2019 in den Ruhestand getreten war und das Revier 32 Jahre leitete und der lange Jahre auch den Wertholzplatz "Pfefferhöhe" betreute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare