Neue Exponate im Mathematikum

Gießen(pm). Am Pfingstwochenende ist das Mathematikum in der Bahnhofstraße täglich geöffnet. Das Mathemuseum hat zwar manche Mitmachexperimente wegen Corona entfernen müssen, dafür sind etwa 20 neue Experimente in die Ausstellung aufgenommen worden, die auch ohne Berührung wunderbar funktionieren: Zum Beispiel sieht man von Weitem eine grüne Beule, aber wenn man sich dem Experiment nähert, erkennt man, dass es eine flache Grafik ist - ein überraschender Effekt.

Diese und weitere spannende optische Täuschungen kann man jetzt im Mathematikum entdecken. "Wir haben großartige Experimente, die sich perfekt für die Corona-Zeit eignen. Sie funktionieren ohne Berührung und passen trotzdem sehr gut zum Konzept des Mathematikums", beschreibt Museumsleiter Prof. Albrecht Beutelspacher die Weiterentwicklung der Ausstellung. Durch die beschränkten Besucherzahlen könnten die Besucher ein ruhiges Haus genießen.

Zudem zeigt das Mathematikum eine unterhaltsame Kunstausstellung für jedermann: 60 Zeichnungen des französischen Karikaturisten Jean Bosc laden zum Schmunzeln und Nachdenken ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare