Naturparadies auf der Weide

  • vonRedaktion
    schließen

Mücke(pm). Coronabedingt konnte der "Tag der Artenvielfalt" des NABU Wettsaasen in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Die Naturschützer wollten allerdings auf diese Veranstaltung nicht verzichten, und so traf sich ein kleiner Kreis von Experten, um auf "Ollis Wiese" die Vielfalt der Pflanzen und Tiere zu begutachten.

Vor gut einem Jahr hat NABU-Mitglied Olli Wulff ein großes Areal erworben, um dort ein ökologisches Gleichgewicht mit großer Biodiversität herzustellen. Er hat einige Bäume gepflanzt und einen großen Blühstreifen angelegt. Die weit über 100 gefundenen Arten, davon über 70 Pflanzen, sind das Ergebnis dieser Maßnahmen. Die Blühpflanzen sind ein Paradies für Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und Käfer, die von den Naturfreunden eingefangen, zugeordnet und gezählt wurden, um wieder unversehrt in die Freiheit entlassen zu werden.

Bei Kuchen, Grillwürstchen und Salat wurden Erfahrungen ausgetauscht. Für weitere Pläne wie die Errichtung eines Insektenhotels und das Anbringen von Nisthilfen auf der auch als Weideland genutzten Wiese wird der Naturschützer mit der Unterstützung der NABU-Gruppe rechnen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare