Zufrieden mit Angeboten und sportlichen Erfolgen

Mücke-Ober-Ohmen (kan). Von einem aktiven Sportbetrieb und vielen sportlichen Erfolgen im abgelaufenen Vereinsjahr konnten die Abteilungsleiter des Turn- und Sportvereines am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung berichten.

Mücke-Ober-Ohmen (kan). Von einem aktiven Sportbetrieb und vielen sportlichen Erfolgen im abgelaufenen Vereinsjahr konnten die Abteilungsleiter des Turn- und Sportvereines am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung berichten. Vorsitzender Dieter Schmidt erinnerte an Veranstaltungen wie die Weihnachtsfeier oder die Pfingstkirmes, die der Verein im vergangenen Jahr ausgerichtet hatte, und die alle gut organisiert waren. Sehr ärgerlich war dagegen der Diebstahl der Dachrinne vom Sportlerheim Ende Juni. Für dieses Jahr sind weitere Renovierungsarbeiten am Sportlerheim geplant, seit kurzem gibt es dort schon neue Tische und Stühle.

Nach einer durchwachsenen Saison 2006/07 hätten die Fußballer in der vergangenen Saison einige gute Erfolge vorweisen können, erklärte Abteilungsleiter Gernold Pfeil. Dank einiger Neuzugänge belegte die erste Mannschaft in der B-Liga Alsfeld einen hervorragenden 4. Tabellenplatz, die Reservemannschaft wurde sogar Vizemeister in der D-Liga Alsfeld. Nach vier Jahren trennten sich die Fußballer freundschaftlich von ihrem Trainer Friedhelm Leckel und starten mit Michael Magel als Trainer in die neue Saison. Neben den sportlichen Aktivitäten richteten die Spieler ein Haxenessen im Sportlerheim und einen Discoabend in Ruppertenrod aus. Im November unternahmen sie gemeinsam eine Fahrt nach Düsseldorf.

Nicht nur gute Nachrichten überbrachte Jugendleiterin Mechthild Lange der Versammlung, da sie nach langen Jahren ihren Rücktritt bekannt gab. Sportlich hatte sie dagegen von einigen Erfolgen aus dem Jugendfußball zu berichten. Gemeinsam mit der JSG Oberes Ohmtal konnte man eine G-, eine F-, eine E- und eine D-Mannschaft für den Spielbetrieb stellen. Im Bereich der B- und C-Jugend wurde die Kooperation mit der JSG Groß-Eichen fortgeführt. Alle Mannschaften erzielten gute Ergebnisse.

Bei den Alten Herren der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod endeten die Rundenspiele 2007 relativ ausgeglichen. Wie Abteilungsleiter Joachim Sann berichtete, konnte die Mannschaft sechs von den 15 Spielen für sich entscheiden, fünf Mal musste sie den Sieg abgeben und sich vier Mal mit einem Unentschieden zufrieden geben. Obwohl es immer wieder Personalengpässe gab, mussten die Fußballer kein Spiel wegen Spielermangel absagen. Die meisten Spiele absolvierte Jürgen Momberger, und Torschützenkönig wurde mit elf Treffern Bernd Liehr. Ein besonderer Höhepunkt für die Spieler war der Sieg des Mücke-Pokals, der in Atzenhain ausgetragen wurde. Darüber hinaus gab es auch immer wieder gesellige Veranstaltungen wie eine Grillfeier, eine Kanutour und eine Winterwanderung.

Nach einer sehr erfolgreichen Saison 2006/07 mit einigen Aufstiegen lief es in der abgelaufenen Runde nicht ganz so gut für die Tischtennisabteilung, teilte Gerald Zulauf in Vertretung für Abteilungsleiter Heinz-Günther Horst mit. Die erste Mannschaft belegte in der Bezirksliga Rang elf und damit einen Abstiegsplatz. Die zweite Mannschaft, die in der Kreisliga spielte, konnte mit dem 12. Platz gerade noch die Klasse erhalten. Die dritte Mannschaft dagegen belegte in der 1. Kreisklasse einen guten 4. Platz. Neben den sportlichen Aktivitäten trafen sich die Tischtennisspieler zu einer Grillfeier und unternahmen eine Drei-Tag-Fahrt. Auch die Abteilung Damengymnastik ist sehr aktiv, wie Monika Maurer berichtete. An 42 Übungsstunden nahmen durchschnittlich zehn Frauen teil. Im Sommer treffen sie sich häufig zum Nordic Walking oder zum Fahrrad fahren. Das Backhausfest, das von den Gymnastikdamen veranstaltet wurde, ist sehr gut angenommen worden.

30 bis 40 Kinder nehmen jede Woche am Kinderturnen teil, sagte Dieter Schmidt in Vertretung für Petra Rühl. Dieses Angebot stößt also auf große Resonanz. In der Abteilung Turnen dagegen findet schon seit zwei Jahren kein Trainingsbetrieb mehr statt, weil sich nicht genug Teilnehmer finden, bedauerte Günther Horst. Deshalb beschloss man, die Abteilung vorerst auf Eis zu legen und bei Bedarf zu beleben.

Zu den Ehrungen sagte Vorsitzender Schmidt, es sei immer ein schönes Ereignis, langjährige Mitglieder für die Treue zum Verein zu ehren. Besonders erfreut zeigte er sich über die Ehrungen zur 60-jährigen Mitgliedschaft. Für dieses Jubiläum bekamen Josef Ziegler, Helmut Otterbein und Karl-Heinz Horst eine Urkunde überreicht. Ebenfalls seit 60 Jahren gehören Otto Wagner, Otto Schott und Albert Diehl dem Verein an, sie waren aber am Freitag verhindert. Bereits seit 50 Jahren ist Horst Diehl Mitglied des TSV ebenso wie Wolfgang Grießbach, der aber wie auch die zu Ehrenden für 25-jährige Mitgliedschaft Gerhard Dickel und Tobias Groh verhindert war.

Einige Probleme bereiteten zum Ende der Versammlung die Neuwahlen des Vorstandes und der Abteilungsleiter. Während sowohl Dieter Schmidt als Vorsitzender und Enno Oehler als dessen Stellvertreter wieder gewählt wurden, stand der bisherige Rechner Reiner Weisensee nicht zur Wiederwahl. Sein Nachfolger wurde Reimund Jakob. Schriftführerin bleibt weiter- hin Jutta Daubertshäuser. Wie bereits in ihrem Bericht angekündigt, trat Mechthild Lange von ihrem Amt als Jugendleiterin zurück. Im Vorfeld und auch während der Versammlung konnte kein Nachfolger gefunden werden, so dass der Posten zunächst unbesetzt bleibt. In den anderen Abteilungen ergaben sich keine Änderungen: Die Tischtennisabteilung führt auch in Zukunft Heinz-Günther Horst, Gernold Pfeil leitet die Fußballabteilung, Monika Maurer bleibt Leiterin der Damengymnastik, und Petra Rühl führt die Leitung in der Abteilung Kinderturnen weiter. Die neuen Beisitzer sind Thomas Meier, Joachim Sann, Beate Schäfer-Mustafa, Volker Dechert, Bernd Liehr, Bernd Schott und Mechthild Lange.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare