1. Gießener Allgemeine
  2. Vogelsbergkreis
  3. Mücke

Zeitreise im Ostergarten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jutta Schuett-Frank

Kommentare

Im diesjährigen Ostergarten erwartet die Besucher im Dorfgemeinschaftshaus eine »Zeit- und Gefühlsreise durch inszenierte Räume«. Reisebegleiter im historischen Gewand führen die Besucher in die Situation im Land Israel vor rund 2000 Jahren. Kunstvoll und kreativ ist der Aufbau. Veranstaltet wird der Ostergarten von der Chrischona-Gemeinschaft und der evangelischen Kirchengemeinde. Am Abend zuvor wurde in der Kirche ein Gottesdienst zur Eröffnung gefeiert.

Im diesjährigen Ostergarten erwartet die Besucher im Dorfgemeinschaftshaus eine »Zeit- und Gefühlsreise durch inszenierte Räume«. Reisebegleiter im historischen Gewand führen die Besucher in die Situation im Land Israel vor rund 2000 Jahren. Kunstvoll und kreativ ist der Aufbau. Veranstaltet wird der Ostergarten von der Chrischona-Gemeinschaft und der evangelischen Kirchengemeinde. Am Abend zuvor wurde in der Kirche ein Gottesdienst zur Eröffnung gefeiert.

Unter der Leitung von Gemeindepädagoge Denny Buhle und Gemeinschaftspastor Matthias Schmidt haben Jugendliche den kreativen Gottesdienst gestaltet. Die Besucher erlebten unter anderem Musik und ein kleines Theaterstück. Das Gottesdienstthema »Auferstanden?!« führte zur Passionsgeschichte und damit direkt zum Thema des Ostergartens. Gezeigt wurden einige Bilder vom Jugendkreuzweg der Ökumene.

So konnten die Teilnehmer unter anderem den Jubel erleben, mit dem Jesus in Jerusalem empfangen wurde, die Atmosphäre beim letzten Passahmahl mit seinen Jüngern spüren und das Zwiegespräch zwischen Christus und seinem himmlischen Vater im Garten Gethsemane hören. Im neuen Ostergarten können die Besucher die Leidens- und Ostergeschichte mit allen Sinnen erleben.

In diesem Jahr kann man den Ostergarten drei Wochen lang sehen. Rund 50 Menschen haben sich ehrenamtlich an den sehr arbeitsintensiven Vorbereitungen beteiligt. Sie stehen auch während der drei Wochen für Führungen bereit und sorgen für das Wohl der Besucher. In den Jahren 2012 und 2013 wurde das Museum im Vorwerk in einen Ostergarten umfunktioniert und 2015 verlegte man dann den Ostergarten in das DGH Flensungen.

Die Führung durch den Ostergarten ist für Teilnehmer jeden Alters geeignet. Zeiten sind Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr und zwischen 15 und 20 Uhr zu jeder vollen Stunde. Während dieser Tage werden aber nur angemeldete Personen und Gruppen geführt. An den Samstagen und Sonntagen kann sich jeder Interessierte einfinden, dann sind die Führungen zwischen 14 und 17 Uhr zu jeder vollen Stunde.

An diesen Tagen ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Um längere Wartezeiten auszuschließen, bitten die Verantwortlichen trotzdem um kurze telefonische Absprache unter der 0 16 2/8 27 71 40. Führungen außerhalb der angegebenen Zeiten sind ebenfalls nach Vereinbarung möglich.

Auch interessant

Kommentare