Ehrung: v. l. Theo Eckhardt (Obst- und Gartenbauverein), Ortrud Theiß, Bürgermeister Andreas Sommer und Robert Menz (Kirchenvorstand). FOTO: SF
+
Ehrung: v. l. Theo Eckhardt (Obst- und Gartenbauverein), Ortrud Theiß, Bürgermeister Andreas Sommer und Robert Menz (Kirchenvorstand). FOTO: SF

Zum Wohl der Allgemeinheit aktiv

  • vonJutta Schuett-Frank
    schließen

Mücke(sf). Gesellschaftliches Engagement ist nicht nur sinnvoll, es macht auch richtig Spaß. Denn kaum etwas ist erfüllender, als mit den eigenen Fähigkeiten und Talenten im Leben anderer Menschen einen spürbaren Unterschied zu machen. Menschen mit Ehrenamt füllen eine wichtige Lücke im gesellschaftlichen Leben.

So engagiert sich auch die Flensunger Ortrud Theiß bislang schon über 30 Jahre lang für das Allgemeinwohl. In den Jahren 1984 bis 1987 war sie Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Flensungen. Seit 1989 ist Ortrud Theiß kirchlich aktiv. Bis heute bekleidete sie das Amt der stellvertretenden und der Vorsitzenden des Kirchenvorstandes. Dort leitet sie die Amtsgeschäfte, betreut die Frauenhilfe mit ihren vielen Projekten. Durch ihr unterstützendes Engagement sind durch die Frauenhilfe viele Objekte für die Kirche verwirklicht worden. Man erinnert sich an das Taufbecken, das geschnitzte Kreuz oder beispielsweise die Sitzkissen auf den Bänken.

Der Wunsch, etwas für andere zu tun, zum Wohl der Allgemeinheit beizutragen und der Wunsch nach Gemeinschaft waren die Triebfedern für ihr Handeln. Auch hat die Geehrte Freude daran, die eigenen Begabungen einzusetzen. Robert Menz vom Kirchenvorstand hatte die Ehrung beantragt, um zu zeigen, dass Ortrud Theiß sich für die Gesellschaft stark macht.

Bürgermeister Andreas Sommer überreichte ihr in einer kleinen Feierstunde jetzt den großen Ehrenbecher der Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare